cms
Menü

Suchbegriff  

  • Start

  • Neues

  • Tipps

  • Abnehm-Tipp

  •  
 
 

 

 

 

 

 

ABNEHMTIPPS FÜR SCHWERWIEGENDE VERÄNDERUNG

 

Es sind die kleinen Dinge, die wirklich viel verändern. Weil wir sie ganz leicht in den Alltag integrieren können, oder weil sie uns gut tun. Oder weil sie uns ermöglichen, in kleinen Schritten unsere Komfortzone zu verlassen. Oder weil sie einfach so, ganz nebenher etwas bewirken. Ich sage nur: ausprobieren, spüren ...


 

Seite

 

14 Kilo Fett ganz nebenbei

Wer sich nicht bewegt, wird träge. Hat keine Lust sich zu bewegen. Ist so. Ein Teufelskreis. Wie wird man ganz von selbst zum bewegten Menschen? Indem man überall Zettel hinklebt, wo man eine Chance sieht, ein wenig Bewegung in den Alltag einzubauen. Am Telefon. An der Kaffeemaschine. Am Schreibtisch ... Vor allem für Vielsitzer ist das total wichtig. Da ist es sogar besser, Sie bewegen sich zwischendrin Häppchenweise immer wieder, als wenn Sie abends eine Stunde Sport machen.
Binden Sie sich ein Flexaband um den Schreibtischfuß. Legen Sie ne Hantel ins Bad für die nicht-zähne-putzende Zusatz-Aktivität. Irgendwann, sagen wir nach ein paar Wochen, verselbständigt sich das dann, das Mehr-Bewegen zieht ins Leben ein, die Trägheit aus.
Das ist übrigens auch das Geheimnis von sich aus schlanker Menschen. Bewegung im Alltag. James Levine und seine Kollegen an der Mayo Klinik in Rochester bewiesen in einer Studie: Schlanke sind durchschnittlich 150 Minuten am Tag länger in Bewegung als korpulentere Menschen. Nein, nein, nein – die 150 Minuten verbrachten die nicht im Wald beim Joggen oder im Fitnessstudio an den Kraftmaschinen. Es handelt sich schlichtweg um die Zeit, in der sie einfach im Alltag beweglicher waren, als andere zu Fuß gingen, statt ins Auto zu steigen, oder in der sie Treppen stiegen, statt den Fahrstuhl zu nehmen. Tun Sie das auch. Sie verbrennen sogar Kalorien, wenn Sie im Takt zu „We will rock you“ von Guns ´n´ Roses mit dem Fuß wippen. Es sind wirklich die kleinen Bewegungshäppchen, die am Ende des Tages ein Mehr von 350 verbrauchten Kilokalorien verbuchen. Das entspricht 39 Gramm Fett pro Tag. Macht in einem Jahr 14 Kilogramm Fett. Nutzen Sie jede Chance, die Ihnen über den Weg läuft. Wenn Ihnen nix anderes einfällt, spülen Sie Ihr Geschirr einfach mit der Hand ab. Ich gehe allerdings lieber mit Fido und Maxxl eine Runde um den Park.

 
 

Pasta-Joker

Kann ich eigentlich einen Riesen Berg Pasta essen - ohne dass mich das dick macht? Freilich. Nenn ich "Pasta-Joker". Ein weiterer Trick, den Teller so zu füllen, dass man davon nicht zunimmt. Ganz einfach, indem man höchstens ganz wenig tierisches Fett dazu kombiniert. Wenn man mal viel möchte, also einen riesigen Berg Pasta, dann genießt man sie mit Chili, Olivenöl und Garnelen statt der Schinkensahnesauce, oder: mit Tomatensauce und Thunfisch, mit Geflügel und Pilzen oder mit Sojaschnetzeln und Tomaten … . Bitte die Pasta al dente kochen, dann hat sie einen niedrigeren GLYX. Und man kann ja auch mal probieren, wie die Vollkornpasta schmeckt. Für Anfänger: Nach und nach ein paar mehr dunkle Spaghetti drunter mogeln. Die absoluten Freaks kennen natürlich auch die Zucchini-Pasta aus dem Spiralo. Und wenn man dann noch das Frühstück NoCarb macht, dann schlägt die Pasta nicht nur nicht an, sondern man hat auch ein paar Gramm weniger. Übrigens: Das funktioniert auch mit Naturreis. Das darf man auch mal mit Vollkornbrot probieren. Wählen Sie die Beilage einfach glyxniedrig - und kombinieren das nicht mit viel tierischem Fett, sondern mit Eiweiß und Gemüse und einem pflanzlichen Öl.

 
 

Maßnahmen

Den Abnehm-Tipp, den ich am wichtigsten finde, gibt eine Leserin, Tine. Aus Erfahrung. Und Erfahrung hat immer recht. Einfach lesen:

“Hallo Mädels,
Ich habs begriffen. JUCHUUUU. Waage weg, Messband weg, alte Klamotten weg ...

Ich habe mir heute endlich eine neue Hose gekauft und die Verkäuferin fragt mich, welche Grösse. Ich sage Ihr: “Hhmm, ich habe abgenommen, traue mich aber nicht so richtig. Hatte immer 44/46, also geben Sie mir mal eine 44.“ Die Dame sucht. Das Model, das ich wollte, gabs aber nicht mehr in 44. Also probiere ich eine 42, während die Verkäuferin verzweifelt weitersucht. Aber da rufe ich aus der Kabine: “Stopp, stopp, sie PASST!” Ich konnte es fast nicht glauben. Leider war die Hose zu kurz. Ich bat die Verkäuferin mir eine andere Hose zu bringen. Egal welche, aber in Größe 42. Jetzt habe ich eine nagelneue dunkelblaue Hose in Grösse 42 und bin stolz wie Oskar.

Sind wir nicht doof, dass wir uns so verrückt machen wegen Zahlen? Ich habe mir jedenfalls vorgenommen, jetzt einen ganzen Monat lang nicht mehr auf die Waage zu gehen, sondern fröhlich drauflos zu glyxen. Endlich mehr Bewegung in mein
Leben zu bauen und auf mein Körpergefühl zu vertrauen.

Mensch, ich bin wieder total motiviert ... tut das gut ...
Die alten Klamotten sitzen irgendwie nicht mehr richtig und haben in den Jahren echt die Form verloren. Und ich finde besonders bei Jeanshosen (wenn sie dann auch noch Stretch-Hosen sind) kann man nicht immer sagen, ob sie so viel weiter wurden oder nicht. Frisch gewaschen passen sie sich der Körperform an. Trägt man sie ein paar mal, sind sie wieder recht weit. Dann waschen wir sie wieder und sie passen. Und merken dabei gar nicht, dass sie tatsächlich weiter geworden sind ...

Heute war ein guter Tag.”

 
 

Die 1-Tages-Diät

Kürzlich hab ich von einer neuen Art abzunehmen gehört. Und zwar: Man isst nur einen Tag in der Woche wenig. Die Dame, die das macht, macht das jetzt schon drei Monate – und passt in diesem Juli wunderbar in Ihr Hochzeitskleid.
Und da wurde ich gefragt, was ich davon halte. Ich halte im Grunde viel davon. In unserem Stoffwechsel-Programm steht ja auch nicht, dass es jeden Tag gleich viel gibt, sondern wir erlegen Mal ein Wildschwein oder wir finden nur Wurzeln oder kriegen nur Blätter ab. Also tut uns das nicht schlecht, wenn wir einen Tag die Woche den ganzen Stoffwechsel entlasten. Wunderbar funktioniert das mit Gemüse. Mit Obst funktioniert das nicht, weil es sehr viel Fruchtzucker enthält. Und unter Gemüse darf man auch nicht Kartoffeln verstehen oder Rote Bete oder Kürbis oder Mais. Oder Kakaobohne von der lila Kuh. Das Brot lässt man dann freilich weg – isst es allenfalls hauchdünn wie eine Scheibe Parmaschinken, gelöchert wie ein Emmentaler.
Also so eine 1-Tages-Diät kann wunderbar funktionieren, weil man an diesem Tag ja dann theoretisch 1500 kcal einspart und macht man das vier Mal im Monat, dann ergibt das Pi mal Daumen 1 Kilo Fett.
Also so eine 1-Tages-Diät kann natürlich nicht funktionieren, wenn man an sechs anderen Tagen so richtig schlampert. Da müsste man dann wenigstens xunt essen. Also nach der 1-2-3-Formel. Und zwischendrin ein bisserl Pause einhalten. Und natürlich im Großen und Ganzen glyx-niedrig. Mit genug Eiweiß.

Mein Sommer-1-Tages-Diät-Tipp: Blizz-Gazpacho
1 Minigurke, je 1 rote und grüne Paprika und 1 Schalotte klein würfeln, jeweils 1/3 davon beiseite legen. Übriges Gemüse mit 200 g Tomaten (stückig, Dose) und 75 ml Gemüsebrühe im Mixer glatt pürieren. Mit Rotweinessig, Olivenöl, Leinöl, Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Gemüsewürfel und abgezupfte Korianderblättchen obendrauf verteilen.

 
 

Wünsche erfüllen

Denken Sie jetzt bitte nicht an ein zartschmelzendes Schokoschokoschokoeis. Lecker. Sahnig. Hmmmm. Sehen Sie, funktioniert prima. Wenn das Schokoeis greifbar ist, dann haben Sie schon den Löffel drin. Und das schlechte Gewissen hängt auch am Becher. Zwanghafte Vermeidung funktioniert nämlich nicht. Also was tun? Kommt ein Wunsch auf, nach Eis, nach Leberwursttbrot, nach Schokoriegel, dann prüfen Sie ihn, wie wichtig er ist. Steht er ganz oben auf der Liste, dann lässt er sich nicht abschütteln, durch ein Telefonat, eine Erdbeere, eine Yogaübung. Dann darf er auch erfüllt werden. Erfüllen Sie sich diesen Wunsch. Und schenken Sie Ihrem Körper dann mit dem nächsten Essen das, was er braucht: Gemüse, Salat, Eiweiß, was auch immer. So schaffen Sie eine Balance, einen inneren Ausgleich, eine Zufriedenheit, die langfristig kein Eis, keine Schokolade, kein Croissant mehr auf die Hüften wandern lässt. Weil wir zufrieden sind. Und kein Stresshormon die Lipolyse stoppt, den Fettabbau.

 
 
 

Seite

 

   cleverer als no carb   Simple Detox

 

 
Bild
 
 

Marion coacht!

PERSONAL COACHING: Smart Aging, Detox, xunt und pure leben, glyxen, abnehmen mit Marion Grillparzer – persönlich oder per E-Mail, Telefon und Skype.

 

MEHR ERFAHREN >

 

 

 

 

 

Glyx-Letter

Alle 14 Tage gibt´s den

kostenlosen GLYX-LETTER

mit vielen Tipps, Tricks,

leckeren Rezepten und

tollen Abnehmtipps.

Einfach mal rein schnuppern!

 

HIER ANMELDEN >

 

 

 

 

 
Bild
 
 

Service

Hier findet ihr leckere Rezepte, dort kostenlose Downloads – und es gibt viel zu lesen, z.B. Sinnvolles, Heilpflanzen, Glyx-Mama, oder Xunt-Blog

 

 

 

 

 
Bild
 
 

Aktuell

Im Xunt-Blog steht was zu Sirtfoods. Am 5. Januar 2019 starten die beiden Begleitprogramme "Pure" und "Fasten & Glyxen" und am 4. Januar "Salto Vitale".

 

 

 

 
 

 

Simple GLYX – die gesunde, nachhaltige, ganzheitliche Diät von Marion Grillparzer. Xunt leben & glyxen!

Die GLYX-Diät - Xunt - Gesunde Ernährung - Abnehmen

 

 

Die Seite für neutrale umfassende Gesundheitsinformationen, gibt Hilfe zur Selbsthilfe, ersetzt den Arzt-Besuch natürlich nicht.

 

 
 
Cookies erleichtern die Bedienung und sind für die volle Funktionalität dieser Website notwendig. Information ja  nein  OK     
2 0 2 2
0

Benutzer:

Besucher

AbmeldenAbmelden

 
 
 
nach oben
leer-t1-10000

x

---

+++

x