cms
Menü

Suchbegriff  

  • Start

  • News & Tipps

  • Glyx-Mama

  •  
 
 
 
 

Verena, unsere GLYX-Mama weiß, wie man Achtsamkeit in den Mama-Alltag bringt. Weitere Tipps für Mamas findest du auf www.mamameditation.de

Anstecken mit dem Gute-Laune-Virus

Bist du ein Morgen-Muffel? Und hast morgens so gar keine positive Stimmung? Dann lass dich mal von deinen Kindern vom Gute-Laune-Virus anstecken. Kinder sind nämlich eigentlich immer gut gelaunt. Außer sie haben es sich von den Erwachsenen schon abgeschaut und es sich antrainiert, schlechte Laune zu haben. Müde sind Kinder schon manchmal am Morgen, klar. Aber meistens gehen sie offen und optimistisch in jeden neuen Tag. Wenn der Morgen stressig abläuft und von Druck und Machtkämpfen geprägt ist, geht diese gute Stimmung schnell den Bach hinunter. Was da helfen kann, ist Zeit und Klarheit. Rechtzeitig aufstehen, dass ein Puffer für Trödeln drin ist. Und klare und konsequente Abläufe haben. Da spart man sich dann das Ärgern oder Rumschimpfen. Und es ist mehr Zeit zum Lachen und Witze machen. Um sich gegenseitig mit dem Gute-Laune-Virus anzustecken. Auf www.mamameditation.de findest du noch mehr Tipps und hast momentan sogar die Gelegenheit, dich kostenlos als Testerin für das neue MamaMeditation 4-Wochen-Programm zu bewerben. Es heißt: „Mensch, Mama, steig auf! … auf die Aufwärtsspirale“ und wir generieren gemeinsam mehr Zeit für Entspannung, Energie und Erfolg im Mama-Alltag.

 

Afrikanischer Antischnupfen-Salat

Heute verrate ich euch das Geheimrezept für Triefnasen, das mein senegalesischer Wahlsohn aus Afrika mitgebracht hat. Einfach 1/4 Biogurke waschen und mit Schale in feine Würfel schneiden. Eine Zwiebel vierteln und in feine Streifen schneiden. Den Saft einer Zitrone auspressen. Alles zusammen in einer Schüssel mischen und 1/2 Teelöffel Chilipulver dazugeben (oder so viel, wie du vertragen kannst – es soll aber so richtig scharf sein). Diese scharfe Mischung über 1 bis 2 Stunden verteilt „knabbern“, also immer mal wieder einen Teelöffel voll essen und gut kauen. Das perfekte Gesund-Bleib-Rezept für Mamas, denn für die Kleinen ist es leider zu scharf.

 

Spurensuche

Der Winter ist ja nochmal zurückgekehrt und da heißt es: durch den Schnee stapfen. Der Weg zum Kindergarten mit meinem Kleinsten ist sehr kurz, kann sich aber im Kinder-Tempo auf eine gefühlte Ewigkeit ausdehnen. Da muss ich dann manchmal tricksen, um voranzukommen. Zum Beispiel mit Spuren suchen. Es ist so spannend, im Schnee die verschiedenartigen Abdrücke zu bewundern. Tiere, Schuhe, Reifen.... Oder zu staunen, was man selbst für welche macht. Am Besten sind ja die Old-School-Gummistiefel mit Lachgesicht auf der Sohle. Und wenn man als Mama dann das Ganze noch in Richtung Kindergarten lenkt, dann ist man schnell am Ziel. Und hat auch gleich noch eine Geh-Meditation gemacht. Das ist gelebte Achtsamkeit!

 

Zauber ein Lächeln auf den Teller

Wir Mamas müssen uns ja immer wieder Tricks einfallen lassen, damit unsere Kinder glyxlich sind und sich für leckeres Gemüse und Rohkost begeistern lassen. Da muss man manchmal ein Lächeln auf den Teller zaubern. Meine Mama hat das auch immer gemacht. Vollkornbrot mit Butter und Käse drauf. Dann eine Nase aus Tomatenmark getupft. Karottenaugen. Paprikamund und Kressefrisur. Schmeckt einfach besser, wenn einen da ein Rohkostgesicht anlacht, als wenn es einfach nur ein gesundes Brot ist. Oder eine Obstlandschaft. Banane als Stamm, Mandarinenschnitze als Palmenblätter und Trauben als Kokosnüsse. Dann wandert das Lächeln direkt vom Teller ins Gesicht von deinem Kind und rutscht in den Magen :-).

 

Schnelles Liebes-Süppchen

Kochen macht Spaß. Nur wenn man jeden Tag kochen muss, kann einem schon mal die Inspiration oder die Stimmung vergehen. Bei mir gibt es Tage, an denen ich ganz in Ruhe kochen kann, weil mein Mann schon da ist, um auf die Kinder aufzupassen. Oder wenn ich alleine bin. Dann zelebriere ich das und genieße das Kochen so richtig. Es gibt bei mir dann gerne mal ein Liebes-Süppchen. Die ist aus vielerlei Gründen super:

    1.    sie schmeckt allen meinen Kindern

    2.    man kann Gemüse- und Brotreste verwerten

    3.    es dauert nur 5 Minuten sie zu kochen

    4.    es steckt ganz viel Liebe drin

Und so geht’s: Alle Gemüsereste, die man hat (und die so ungefähr in eine Suppe passen), waschen, evtl. schälen, grob schneiden und in einem Topf mit Wasser bedeckt zum Kochen bringen. Dann auf niedrigster Stufe ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse durch ist. Mit Bio-Gemüsebrühe und ein bisschen Butter nach Belieben würzen und die Suppe pürieren. Mit kleinen Brotwürfelchen servieren. Und natürlich die wichtigste Zutat nicht vergessen: ganz viel Liebe!

 

 
 
 

Marion coacht!

PERSONAL COACHING: Smart Aging, Detox, xunt und pure leben, glyxen, abnehmen mit Marion Grillparzer – persönlich oder per E-Mail, Telefon und Skype.

MEHR ERFAHREN >

 

 

 

 

 

Glyx-Letter

Alle 14 Tage gibt´s den

kostenlosen GLYX-LETTER

mit vielen Tipps, Tricks,

leckeren Rezepten und

tollen Abnehmtipps.

Einfach mal rein schnuppern!

 

HIER ANMELDEN >

 

 

 

 

 
 
 

Gut zu Wissen

Auf meinem XUNT-BLOG >, in meinen E-BOOKS > und BÜCHERN > kann man lesen, was mir zum Thema Gesundheit so durch den Kopf geht. 

 

 

 

 

 
 
 

Aktuell

PRINZIP PURE - Die Formel für ein gesundes, schlankes und langes Leben, spannend + wirkungsvoll + einzigartig

INFO & ANMELDUNG >

 

 

 

 
 

 

Simple GLYX – die gesunde, nachhaltige, ganzheitliche Diät von Marion Grillparzer. Xunt leben & glyxen!

Die GLYX-Diät - Xunt - Gesunde Ernährung - Abnehmen

 

 

Die Seite für neutrale umfassende Gesundheitsinformationen, gibt Hilfe zur Selbsthilfe, ersetzt den Arzt-Besuch natürlich nicht.

 

 
 
Cookies erleichtern die Bedienung und sind für die volle Funktionalität dieser Website notwendig. Information ja  nein  OK     
2 0 2 2
0

Benutzer:

Besucher

AbmeldenAbmelden

 
vollbild 500
 
 
nach oben
leer-t1-10000

x

---

+++

x