cms
Menü

Suchbegriff  

  • Start

  • Neues

  • Tipps

  • Ausprobieren

  •  
 
 

 

 

 

 

 

Ausprobieren – die Neugierde wecken

 

Wissen Sie, was das Leben wirklich lebenswert macht: das Erleben. Und dazu gehört immer mal wieder was Neues auszuprobieren. Das kann aktivierter Buchweizen sein. Oder das selber Anbauen von Pilzen. Oder ein neues Superfood testen. Lassen Sie täglich etwas Neues in Ihr Ess-Leben einziehen. Wir gucken auf dem Mark, was sich lohnt.

Seite

 

Puderzucker-Ersatz

Los geht's mit der Weihnachtsbäckerei. Und da braucht man Puderzucker. Der hat 'nen hohen GLYX. Lockt viel Insulin. Macht Heißhunger. Nun gibt es Puderzucker-Ersatz. Der enthält keine Kalorien und keine verwertbaren Kohlenhydrate. Die Grundlage ist der Zuckeralkohol Erythrit, der durch Fermentation aus Glukose gewonnen wird. Erithryt hat etwa 70 Prozent Süßkraft von Zucker. Und schmeckt einigermaßen okay.

Der GLYX liegt weit unter 15. Und man kann ihn genauso wie normalen Puderzucker einsetzen. Achtung: Zu viel davon wirkt abführend. Aber ist er nun gesund?

 

Nö ... Wie halt alle Süßstoffe. Alles was der Körper nicht kennt (genetisches Programm) kann die fein justierten hormonellen Abläufe im Körper stören. Wie? Der eine nimmt zu, weil er mehr Hunger hat. Dem anderen macht das weniger aus. Der dritte kriegt echt Probleme mit seiner Darmpopulation. Süßstoffe verändern nämlich die Darmflora. Bakterienarten, die Glukose-Intoleranz fördern, fangen an zu wuchern. „Möglicherweise haben die Süßstoffe direkt zu der Epidemie beigetragen, die sie eigentlich bekämpfen sollten”, meinen Prof. Jotham Suez und seine Kollegen.
Kommt die Information süß, möchte der Körper süß verarbeiten. Und kommt dann was anderes, als er kennt, dann reagiert er halt irritiert. 
Was tun? Zuckeralkolole wie Xylit, Erythrit, Birkenzucker ... sollten die natürlichen Süßen wie Honig, Rohrohrzucker, Dicksäfte, Trockenfrüchte bitteschön nicht ersetzen. Aber, man darf sie natürlich auch in Maßen genießen. Ideal, wenn man sie mit was natürlich Süßem kombiniert. Man macht sich NoCarb-Zimtkugeln mit Puderzuckerersatz und Vanillekipferl mit Birkenzucker  :).

 
 

Braunhirse

Schon seit Urzeiten ein wertvolles Lebensmittel, eine der ältesten Kulturpflanzen, die wir kennen, dazu eine, die unter extremen Bedingungen gedeiht - auch Dürre und nährstoffarme Böden machen dem zwischen 60 cm und 1,20m hohem Rispengewächs nichts aus. Aktuell feiert es ein Revival. Zieht wieder auf unsere Felder als auch in unseren Ernährungsplan ein. Und das mit gutem Grund. Vor allem ihr hoher Siliciumgehalt macht die Braunhirse zu einer gesunden Nahrungsergänzung. Irre: In 100 Gramm stecken circa 500 Milligramm Silicium. Empfohlen werden 30 Milligramm täglich. Hält die Knochen stark, das Bindegewebe fest, macht Haare schön. Was sonst noch Xuntes in dem Körnchen steckt? Die Vitamine B2, B2, B6, B17, Magnesium und Eisen sowie Pantothensäure, Nikotinsäureamid und Polyphenol, das vor freien Radikalen schützt. Ein Bündel an Mikronährstoffen also, das uns jung und fit hält. Im Reformhaus oder Naturkostladen gibt es Braunhirse als Frühstücksflocken oder -flakes. als Popcorn, als Keimling oder als fein gemahlenes Mehl (glutenfrei!), das in Brot- und Gebäckrezepturen eingesetzt werden kann oder sich in Getränke oder Smoothies einrühren lässt. Als Beilage wie andere Hirse- oder Getreidesorten ist es nicht bekömmlich, es muss vorher vermahlen werden. Xunt-Bombe: Einfach zusammen mit der Eiweiß Formel 7-Plus in den Shaker geben oder daraus unseren Frühstücksbrei zaubern und gewärmt und gestärkt in den Tag gehen!

 
 
Kurkuma Ingwer for Latte – heißer Tassen-Trend - Detail-Ansicht
 
 

Kurkuma Ingwer for Latte – heißer Tassen-Trend

Ein Wundermittel. Schmeckt obendrein auch noch wunderbar. Kurkuma ist drin, die gesunde Gelbwurz, die auch in Currymischungen für die herrlich gelb-goldene Farbe sorgt. Dank des Wirkstoffs Kurkumin eine der bedeutendsten Heilpflanzen. Wird in der ayurvedischen Küche als auch von der Schulmedizin geschätzt. Ist Kraftfutter für die Zellen. Entzündungshemmend. Schmerzlindernd. Schlaffördernd. Gut für die Leber.
In der Mischung von Cosmopolitea vereint mit Ingwer, Zimt, Muskat, Kardamon, schwarzem Pfeffer und Safranfäden. Alles feinste, xunte Zutaten. Einfach in die aufgeschäumte Milch einrühren oder in den Smoothie. Oder ganz klassisch erst eine Paste aufrühren und später in warmer Milch aufkochen. Ein kleines Löffelchen Kokosöl dazu, das erhöht die Nährstoffaufnahme.

 
 
 

GLYX-VEGETARISCH   Fatburner-Smoothies   GLYX-DIÄT

 

 
Bild
 
 

Marion coacht!

PERSONAL COACHING: Smart Aging, Detox, xunt und pure leben, glyxen, abnehmen mit Marion Grillparzer – persönlich oder per E-Mail, Telefon und Skype.

 

MEHR ERFAHREN >

 

 

 

 

 

Glyx-Letter

Alle 14 Tage gibt´s den

kostenlosen GLYX-LETTER

mit vielen Tipps, Tricks,

leckeren Rezepten und

tollen Abnehmtipps.

Einfach mal rein schnuppern!

 

HIER ANMELDEN >

 

 

 

 

 
Bild
 
 

Service

Hier findet ihr leckere Rezepte, dort kostenlose Downloads – und es gibt viel zu lesen, z.B. Sinnvolles, Heilpflanzen, Glyx-Mama, oder Xunt-Blog

 

 

 

 

 
Bild
 
 

Aktuell

Gesund leben? Im Januar 2020 starten die wieder die drei Begleitprogramme "Pure" und "Fasten & Glyxen" und "Salto Vitale".

 

 

 

 

 

Simple GLYX – die gesunde, nachhaltige, ganzheitliche Diät von Marion Grillparzer. Xunt leben & glyxen! Die GLYX-Diät - Xunt - Gesunde Ernährung - Abnehmen

 
 

 

Simple GLYX – die gesunde, nachhaltige, ganzheitliche Diät von Marion Grillparzer. Xunt leben & glyxen!

Die GLYX-Diät - Xunt - Gesunde Ernährung - Abnehmen

 

 

Die Seite für neutrale umfassende Gesundheitsinformationen, gibt Hilfe zur Selbsthilfe, ersetzt den Arzt-Besuch natürlich nicht.

 

 
 

Cookies erleichtern die Bedienung und sind für die volle Funktionalität dieser Website notwendig. Information ja  nein  OK   

 

 

Warenkorb:

0 Artikel

0,00 €

0 Artikel

 

Merkliste:

0 Artikel

0 Artikel
 

Benutzer:

Besucher

AbmeldenAbmelden

 
 
 
 
nach oben
leer-t1-10000

x

---

+++

x