cms
Menü

Suchbegriff  

  • Start

  • Autorin

  • Xunt-Blog

  •  
 
 
 
 

 

 

 

 

Xunt-Blog

Herzlich willkommen auf meinem xunt-Blog. Hier schreibe ich über alles, was mir zum Thema Gesundheit durch den Kopf geht.

 

ÜbersichtZurückZurückWeiterWeiter  

 

Heißhungerepidemie

Nun fasten sie alle. Und da taucht er auf. Er wuselt aus allen Ecken. Setzt sich auf die Schultern und quengelt: Keks. Gib mir sofort ein Keks. Ja, jetzt ist seine Zeit.
Für die kleinen und großen Attacken gibt es so viele Gründe, wie es Menschen gibt.
Und selbstverständlich gibt es auch unzählige Möglichkeiten, den Heißhunger zum
Schweigen zu bringen. Als Ernährungsexperte gibt man gerne so Wahnsinns-Ratschläge wie: Kau Kaugummi, trink ein Glas Wasser, iss‘ Gemüsestreifen, geh aufs Trampolin …
Hab‘ ich auch gemacht. Nur: Eines Tages saß der Heißhunger dann bei mir selbst auf
der Schulter. Schlimmer als der schlimmste Tinnitus quengelte er seine Ich-will-sofort-Botschaften in mein Ökotrophologinnenohr. Und acht Kilo später war ich dann eine geläuterte Ökotrophologin. Hatte ein paar Röllchen um den Bauch. Aber auch eine echte Anti-Heißhunger-Strategie – jenseits vorbeugender Gemüsestreifen.
Meine Anti-Heißhunger-Strategie: lerne ihn kenne. Lerne ihn lieben. Die meisten Heißhunger-Geplagten machen nämlich einen Fehler: Sie können den Robin Food der Fettzellen nicht leiden. Können gar nicht mit ihm umgehen, ignorieren
oder hassen ihn. Völlig falsch! Man muss ihn kennenlernen, sich mit ihm an einen
Tisch setzen – und einen Pakt schließen. Man sollte schlichtweg wissen, wo kommt er denn genau her, welcher Mangel lockt ihn denn an? Mit ein wenig Achtsamkeit, einer Portion Wissen über Biochemie, das Herstellen von den richtigen Neuropeptiden, das Locken und Ausbremsen gewisser Hormone hilft ihn zum Verbündeten zu machen. Im Grunde ist er ja ein nettes Kerlchen. Wer ein Bild von ihm hat, raubt ihm seine kleine Macht – und kann viel, viel besser mit ihm umgehen. Meinen Heißhunger hat mir der Illustrator Gert Schless gezeichnet. Den dürft ihr ruhig auch haben. Der ist artgerecht gut zu halten :).

15. Februar 2018

 

ÜbersichtZurückZurückWeiterWeiter  

Kommentare zum Thema

Keine Kommentare gefunden. Schreibe den ersten Kommentar!

 
 
  Kommentieren

 

Name  

Vorname  

Name  

E-Mail  

Homepage  

Kommentar  

SPAM-Schutz 4U5H7S6H  eingeben!  

 

Felder mit ? sind Pflicht-Felder!

 

 
 
 

Marion coacht!

PERSONAL COACHING: Smart Aging, Detox, xunt und pure leben, glyxen, abnehmen mit Marion Grillparzer – persönlich oder per E-Mail, Telefon und Skype.

MEHR ERFAHREN >

15. Februar 2018

 

 

 

 

 

Glyx-Letter

Alle 14 Tage gibt´s den

kostenlosen GLYX-LETTER

mit vielen Tipps, Tricks,

leckeren Rezepten und

tollen Abnehmtipps.

Einfach mal rein schnuppern!

 

HIER ANMELDEN >

15. Februar 2018

 

 

 

 

 
 
 

Gut zu Wissen

Auf meinem XUNT-BLOG >, in meinen E-BOOKS > und BÜCHERN > kann man lesen, was mir zum Thema Gesundheit so durch den Kopf geht. 

15. Februar 2018

 

 

 

 

 
 
 

Aktuell

PRINZIP PURE - Die Formel für ein gesundes, schlankes und langes Leben, spannend + wirkungsvoll + einzigartig

INFO & ANMELDUNG >

15. Februar 2018

 

 

 

 

 

Shop

15. Februar 2018

 

 

 
 

 

Simple GLYX – die gesunde, nachhaltige, ganzheitliche Diät von Marion Grillparzer. Xunt leben & glyxen!

Die GLYX-Diät - Xunt - Gesunde Ernährung - Abnehmen

 

 

Die Seite für neutrale umfassende Gesundheitsinformationen, gibt Hilfe zur Selbsthilfe, ersetzt den Arzt-Besuch natürlich nicht.

 

 
 
Cookies erleichtern die Bedienung und sind für die volle Funktionalität dieser Website notwendig. Information ja  nein  OK     
2 0 2 2
0

Benutzer:

Besucher

AbmeldenAbmelden

 
vollbild 500
 
 
nach oben
leer-t1-10000

x

---

+++

x