atimedia

Die GLYX-Diät - Xunt, gesunde Ernährung, Abnehmen - mit Marion Grillparzer

1-t1-3
 
   
Menü
 
 
 
 

 

 

 

 

 

NEWS – DAS NEUESTE ÜBER FITNESS UND ERNÄHRUNG

 

Wir durchforsten die einschlägige Literatur nach neuen Meldungen, die wir so interessant finden, dass wir sie im Newsletter mitteilen – und/oder hier platzieren. Denn auch morgen noch interessiert uns, dass rote Beete gegen Bluthochdruck wirkt, wie ein Spaziergang weckt, Kurkuma das Arbeitsgedächtnis optimiert ... Viel Spaß beim Bilden :-).

Seite

 

Ballaststoffe stärken Knochen und Gelenke

 

Wer viele Ballaststoffe isst, beugt chronisch-entzündlichen Gelenkerkrankungen vor und stärkt die Knochen, wie Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) herausfanden. Denn eine ballaststoffreiche Ernährung verändert die Darmflora, sodass mehr von den kurzkettigen Fettsäuren Propionat und Butyrat gebildet werden. Sie sind unter anderem in der Gelenkflüssigkeit zu finden und wirken sich positiv auf die Knochenfestigkeit aus. (Quelle: Ärztezeitung)

 

Baden verbrennt so viele Kalorien wie Walken

 

In der Badewanne verbrennt man genauso viele Kalorien wie beim Walken, so Forscher der britischen Loughborough University. Sie ließen zehn Probanden eine Stunde in 40 Grad heißem Wasser baden, so lange, bis sie zu schwitzen begannen. Am nächsten Tag fuhren die Teilnehmer eine Stunde Fahrrad. Das Ergebnis: Beim Baden erhöhte sich der Energieverbrauch um 80 Prozent, 130 Kalorien wurden verbrannt – das entspricht 20 Minuten Walken. Und: der Blutzuckerspiegel sank während des Badens und lag um 10 Prozent niedriger als beim Fahrradfahren. Grund seien die sogenannten "Hitzeschock-Proteine", die die insulingelenkte Glukoseaufnahme verbessern, so die Wissenschaftler.

 

Pilze lindern Depressionen

 

Halluzinogene Pilze sind die Hoffnung für Depressive, stand in der Welt. Den psychoaktiven Inhaltsstoff in den Pilzen, Psilocybin, haben Forscher in Jena jetzt erstmals synthetisch im Labor hergestellt. Eine einzige Dosis helfe Depressiven und Suchtabhängigen für mehrere Wochen, so die Mediziner.

 

Ärzte gegen Fehlernährung

 

Ärzte, die jeden Tag die katastrophalen Auswirkungen von zu viel Zucker, zu viel schlechtem Fett, zu viel Junkfood sehen, kritisieren immer lauter. Sie  fordern die Politiker auf, handelnd die Diabtes- und Adipositas-Epidemie zu stoppen. Geklüngle mit der Industrie hilft nichts. Wir brauchen Lebensmittelampeln, Zuckersteuer, gute Schulverpflegung ... Die Lebensmittelindustrie versucht weiterhin alle wirksamen regulatorischen Maßnahmen zu verhindern. Hier gibt's eine Unterschriftenaktion mit foodwach.

 

Nanopartikel im Essen

 

Damit das Ketchup geschmeidig aus der Flasche fließt, die bunten Schokolinsen appetitlich glänzen oder das Pulver für den Instant-Cappuccino in der Packung nicht verklumpt, werden Silizium- oder Titandioxid zugesetzt. Diese Substanzen bilden feine Pulver, die den Lebensmitteln die gewünschten Eigenschaften verleihen. Das Problem: Sie enthalten Nanopartikel. Die sind so klein, dass sie über den Darm unkontrolliert einfach überall in den Körper gelangen. Ernährungswissenschaftler der Uni Jena nehmen nun in einem EU-geförderten Projekt das Gefährdungspotenzial von Nanomaterialien in Lebensmitteln unter die Lupe. Quelle: Pressestelle Uni Jena

 

Symptom-Checker

 

Warum nehm ich plötzlich zu? Wieso werde ich meinen Husten nicht los? Der Symptom-Checker von NetDoktor hilft, die Ursache zu finden. Jetzt wurde er für den renommierten Health Media Award nominiert. Jedes Jahr wird er 250 000 mal befragt. Da muss er ja was wissen! Quelle: NetDokto

 

Kurkuma gegen Insulinresistenz

 

Eine niederländische Übersichtsarbeit aus 10 randomisierten, kontrollierten Studien führte bei Probanden mit beeinträchtigter Glukosetoleranz durch die Einnahme von Curcumin-Extrakt zu überzeugenden Resultaten und könnte daher eine effektive Behandlungsoption darstellen. Quelle: Dr. Kaske Pressespiege

 

Crash-Diäten lassen Herzmuskel verfetten

 

Forscher der Universiät Oxford untersuchten, wie sich acht Wochen lang andauernde Formula-Diäten mit 800 kcal auf das Herz auswirken. Während das Fett in Leber und Bauch sich reduziert, wächst der Fettanteil im Herzmuskel rapide an und zwar um 44 Prozent. Das verschlechtert die Herzfunktion, die Pumpleistung. Das regle sich aber wieder. Nach acht Wochen waren die Herzen weniger stark verfettet und die Herzleistung verbessert. Quelle: Netdoctor
Anmerkung der Redaktion: Man möge solche Experimente mit seinem Leben bitte nur unter ärztlicher Aufsicht unternehmen.

 

PMS-Brownie gegen Heißhunger

 

Die „Moon Cycle Bakery“ im amerikanischen Olympia, Washington hat einen Perioden-Brownie gegen Heißhungerattacken erfunden. Das Geheimnis des PMS-Brownies mit niedrigem glykämischem Index liege in den Zutaten, erklärt die Bäckerei. Adaptogene (Pflanzenstoffe) sollen dem Körper in emotionalen und physischen Stresssituationen helfen, sich besser selbst zu regulieren. Ingwer und Primel helfen gegen Krämpfe, Magnesium sorgt für besseren Schlaf, gute Verdauung und Entspannung. Auch glutenfreie und vegane PMS-Brownies sind im Programm. Kann nur eine Frage der Zeit sein, bis der US-Trend auch zu uns schwappt :o)

 

Laufen kein Problem für Gelenke

 

Laufen ist schlecht für die Gelenke? Nur eine dumme Ausrede. Jedenfalls so die Ergebnisse einer neuen Studie aus den USA: Die ergab, Marathonläufer, die seit 20 Jahren ihrem Hobby frönen, im Schnitt 76 Marathons hinter sich haben, sind deutlich weniger von Arthrose geplagt als die übrige Bevölkerung. Quelle: ÄrzteZeitung

 
 

Seite

 

     

 

 

Alle 14 Tage gibt’s den kostenlosen Newsletter mit Tipps, Tricks, leckeren Rezepten und tollen Abnehmtipps. 

Schnuppern Sie rein! 

hier anmelden >

  • Start

  • News & Tipps

  • News

  •  
 
 

Simple GLYX – die gesunde, nachhaltige, ganzheitliche Diät von Marion Grillparzer. Xunt leben & glyxen!

Die GLYX-Diät - Xunt - Gesunde Ernährung - Abnehmen

 

Die Seite für neutrale umfassende Gesundheitsinformationen, gibt Hilfe zur Selbsthilfe, ersetzt den Arzt-Besuch natürlich nicht.

 

 
 
Cookies erleichtern die Bedienung und sind für die volle Funktionalität dieser Website notwendig. Information ja  nein  OK     
0 0 0 0
{{loginstatus}}
vollbild 500
 
 
nach oben
leer-t1-10000

x

---

+++

x