atimedia

Die GLYX-Diät - Xunt, gesunde Ernährung, Abnehmen - mit Marion Grillparzer

1-t1-3
 
   
Menü
 
 
3-t1-3
 
   
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

GLYX-LETTER 159: Den Sommer konservieren

 

Liebe Glyxler, Hallo, Servus, Grüezi und Grüß Gott!

7. September 2017

 

Heute lesen Sie, warum Heilerde ein natürlicher Appetitzügler ist, wie man den Diabetes Typ 2 ohne Medis wieder los wird, bekommen Erntetipps von Paprika-Salsa bis Gemüsechips, erfahren das Neueste über Weizensensitivität, lesen über den neuen Kurs der DGE, wecken die Heilerin in sich und und starten damit Glücksmomente zu sammeln.

 

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihre

Marion Grillparzer

 

 

 

 


 

INHALT

1. Carpe diem Nein, meinen Weizen ess’ ich nicht

2. Ernte-Zeit Einmachzeit

3. Aktiv sein Nicht denken, bewegen

4. Jetzt Kräuter trocknen

5. Pure Paprika-Salsa für spätsommerliche Grillabende

6. Do it yourself Glyxmomente im Glas

7. Glyx-Trainer-Team Petras Müsli "Sonnenaufgang"

8. Glyx-Mama Pausenbrot-Komplikationen gelöst

9. Leserbrief Glyx-Grüße aus der Provence

10. Gut zu wissen Die DGE wacht auf

11. Bewusst-sein Jammerfrei durch den Herbst

12. Im Trend Selbst gepresstes Öl

13. Feelgood Glück erleben wir nicht dort oben im Verstand

14. Mallorca-news Getrocknete Tomaten

15. Glyx-Konserven Xunte Gemüsechips

16. Glyx-Bringer Heilerde

17. Marion guckt The end of meat?

18. xunt-Tipp Weck die Heilerin in Dir!

19. Smart Aging Tomatensugo

20. eBooks Jetzt aktuell: Glyx Konserven
21. News Von "Vorsicht zu viel Alkohol" bis "Besser Glyx-niedrig am Abend"

22. Glyxen auf dem Goldenen Berg Sommerliche Energie und Erholung pur

23. Marion antwortet Typ 2 Diabetes ade!

 

 

 

 


 

Carpe diem

Nein, meinen Weizen ess’ ich nicht

Gestern bin ich mal wieder milde belächelt worden, als ich darum bat, meinen Abend getreidefrei verbringen zu dürfen. Weil ich dann besser schlafe, morgens keine Schmerzen in den Handgelenken habe, tagsüber über viel mehr Energie verfüge, nicht übermüde bin und meine Darmbakterien nicht meutern.

Fleischlos, das sieht man heutzutage merkwürdigerweise viel eher ein, als getreidefrei. Und wenn getreidefrei, dann müsse man ja schon mindestens unter der Autoimmunerkrankung Zöliakie leiden. Das tut aber nur jeder Tausendste in Deutschland. So 1 bis 3 Prozent. Denen macht Gluten den Darm kaputt. Wann man das habe, dann hätte man ja einen Grund... Ansonsten hat man halt einen an der Waffel. So die anderen 20 Prozent, die plötzlich genesen, wenn sie den Weizen (leider auch Dinkel) weglassen. Einen an der Waffel. Jeder fünfte. Ja, der du das liest gerade vielleicht auch. Bei denen kann man mittels Biopsie und IGE-Antikörper-Test sowohl Zöliakie als auch Weizenallergie ausschließen. Also vertragen sie Getreide und sollen sich nicht anstellen. Nur: Merkwürdigerweise geht es ihnen besser, wenn sie glutenhaltiges Getreide weglassen. Die kaufen dann teure glutenfreie Produkte, stellen die Ernährung auf den Kopf und haben nix! Außer einen an der Waffel. Seit Jahren erzähle ich das.

 

So war das bis dato. Endlich gibt es Neues aus der Wissenschaft, Rückendeckung für mich sozusagen. Und wie eine Uniprofessorin an den Darmzotten selbst beweist, dass wir ganz normal sind, uns (also etwa 20 Prozent) Getreide halt den Darm kaputt macht, wir krank werden. Nun gibt es eine Forschergruppe für Experimentielle Endomikroskopie an der Kieler Uni. Die endlich beweist, dass wir (jeder fünfte!) die Getreide-Waffeln wirklich nicht vertragen. Nennt sich NCWS.

 

> weiterlesen

 


  

 

NEU!

Die 7-Tage-Aktion

In jedem Glyx-Letter gibt es ab sofort eine 7-Tage-Aktion – speziell für Glyx-Letter-Leser! Wir starten mit dem original Eiweißpulver 7 plus aus Erbsenprotein oder Vegan aus Hanfprotein. Die gibt’s jetzt 7 Tage lang, bis zum 14.09.2017 zum Probierpreis von à 34 Euro inkl. MwSt. plus Versand. Sie sparen pro Dose ganze 5 Euro. Hier bestellen: Glyx-Letter-Aktion159. Bitte bei der Bestellung im Infofeld angeben, wenn Sie das Vegane Pulver haben wollen.

 


 

Ernte-Zeit

Einmachzeit

Meine Tomaten jammern und rufen gerade aus den Töpfen: Pflück mich, mach mich ein! Zeit für einen Sugo. Und die Chilischoten und Kräuter pack ich auch gleich noch dazu.

 

Gurken. Oje. Eine wahre Invasion. Gurkeninvasion im Hochbeet. Sehen teilweise aus wie von einem anderen Stern (siehe Postkarte). Nun: Senfgurken mit dem Rezept von Micha, der lieben Nachbarin in Pavo. Das ist so gut, das kommt ins nächste Buch.

Ich hab’ mal geguckt wie die das vor 100 Jahren gemacht haben. Mit „fäulniswidrigen Mitteln“. Zucker, Essig, Salz. Machen wir heute noch so. Nur: Mit weniger und braunem Zucker. Aber am besten zu Hause. Dann wissen wir, was drin ist im Glas. Liebe. Keine Chemie. Und die wahnsinnigten Früchte, die man sich nur vorstellen kann. Selbst geerntet. Das macht glücklich. Schon mal über ein Hochbeet nachgedacht?

 

Nun, wer selbst erntet, der macht ein. Der kann sich z.B. auch „Glyx-Konserven“ runterladen. Da stehen wundervolle Rezepte drin, für Glück, Landlust und Liebe im Glas.

 


 

Fotos: Verena Zenz

Aktiv sein

Nicht denken, bewegen

Also da hab ich in „Spektrum der Wissenschaft“ grad wieder was gelesen, was mir die Fußnägel hochrollen ließ, bis zum Anschlag: Wer glaubt, sich zu wenig zu bewegen, stirbt früher. Menschen, die sich mit anderen vergleichen und in diesem Vergleich sich eher als Bewegungsmuffel sehen, haben eine kürzere Lebenserwartung. Das gilt dann auch, wenn diese Selbsteinschätzung gar nicht stimmt. Wollen wir das mal gedanklich durchspielen. Ich sag: Geh' aufs Trampolin. 20 Minuten. Das reicht. Und damit verkürze ich dann die Lebenszeit, weil die Leute, die das Tun, das Gefühl haben, das reicht nicht? Weil andere ja drei Stunden im Fitness-Studio ... Ja, theoretisch ist das so. Das sollte man nie tun. Ein schlechtes Gewissen haben, weil man etwas nicht so tut, wie man meint es tun zu müssen, weil das andere so tun. Egal ob Kalorien, Fett, Kniebeugen .... Menschen, die sich selbst zu dick finden, leiden auch eher an Herz-Kreislauf-Erkrankungen, auch wenn sie ein völlig normales Gewicht haben.

Darum sage ich auch immer noch: Lerne auf Deinen Körper zu hören, der ist klüger als jeder Experte. Und wer dann auf den Körper hört, der hört auf den und nicht mehr auf den doofen Kopf, der einem einredet, man würde zu wenig für sich tun.

Geh mal aufs Trampolin. Tanke das Glück, das einem Bewegung schenkt. Dann machst Du das jeden Tag. Und wenn nicht, dann halt schlichtweg einfach nicht.

 

Das Foto hat übrigens eine junge Fotografin aus dem Chiemgau gemacht. Verena Zenz: truly-photography.com

 


 

Jetzt

Kräuter trocknen

Nun sollte man sich schnell einen Wintervorrat aus den wuchernden Kräuterfeldern vom Hochbeet oder Balkonkasten anlegen. Mediterrane Kräuter wie Salbei, Thymian oder Rosmarin eignen sich wunderbar. Wenn Basilikum, dann nur der grün-blaue Strauchbasilikum. Ebenfalls wunderbar: Bohnenkraut, Pfefferminze oder Ysop. Auch Blüten kann man trocken legen: Rosen, Lavendel, Oregano, Kamille. Hacken und einfrieren sollte man Estragon, Sauerampfer, Kapuzinerkresse. Dill und Schnittlauch.  Freilich nimmt man nur die gut entwickelten Triebspitzen, nicht waschen, nur gut schütteln. Blätter vom Stil trennen, auf ein Tablett mit Backpapier legen. Bei ca. 20 Grad, schattig und gut belüftet aufbewahren. Täglich wenden. Dauert bis zu zwei Wochen. Trocken sind sie, wenn sie rascheln und knistern. In Schraubdeckelgläser oder Blechdosen füllen. Gut beschriften. 

 


 

Aktuelles & Termine

Druckfrisch Am 25.9. erscheint das neue Buch "smart aging: 99 Geheimtipps für ein langes Leben" von Marion Grillparzer, Christian Verlag. Rezepte, Übungen und Achtsamkeitstipps. Anti-Aging-Tipps von Clean Eating über Atemübungen bis zu Fitnesstipps. Gesünder leben, älter werden. Broschiert. 12 Euro.

 

Das Marion & Rolf-Semiar Es war zauberhaft. Eine nette Runde Mädels kamen aus allen Himmelsrichtungen im Chiemgau zusammen, um mit Maria Yoga zu machen, mit mir zu Kochen und etwas über gesund Essen & Leben zu erfahren und an Dr. Rosenfeldts Lippen zu hängen. Der erzählt, was es Neues aus der Hundertjährigenforschung gibt und welche Blutwerte man unbedingt kennen sollte, um nicht nur gesund zu sein, sondern mit viel Energie sein Leben zu einem Kunstwerk zu machen.

Lebenskunst. Yoga. Lebendiges Essen. Messungen. Nette Gespräche. Viel Wissen.

Barbara schrieb: „Bin gestern nach knapp 5 Stunden Fahrt voller neuer Eindrücke, Denkanstöße und mit einem Lächeln zu Hause angekommen. DANKE an Dich, Rolf, Maria, Barbara und natürlich dem Goldstück Maxxl.“

 

Das werden wir wiederholen. Allerdings machen wir dann zwei Tage draus. Weil das Reden und ausdauernd Bewegen leider ein bisschen zu kurz kam. Wer mit den Terminen versorgt werden will: schreibt an info.grillparzer@snafu.de

 

Letzte Glyx-Trainer-Ausbildung 2017 Am Freitag, 1. Dezember findet die letzte Glyx-Trainer-Ausbildung in diesem Jahr statt. Das Coaching findet wieder in München statt, mit erfolgreicher Teilnahme am Intensivseminar erwirbt man die GLYX-Trainer-Lizenz.

 


 

pure

Paprika-Salsa für spätsommerliche Grillabende

Diese Salsa darf bei keinem Grillabend fehlen und ist die perfekte Alternative zu künstlichen Grillsoßen oder Mayonnaise.

 

Zutaten für ein Glas (ca. 500 ml)

1 Zwiebel | 1 große Tomate | 2 normale oder 4-6 kleine Paprika (es können auch Spitzpaprika sein) | 1 frische Chilischote | ½ TL Salz | Pfeffer | ein wenig Olivenöl

 

> Weiterlesen

 


 

Do-it-yourself

Glyx im Glas

Manche sammeln das ganze Jahr über Glücksmomente in einem Glas und lesen sie sich dann an Silvester vor. Aber warum ein ganzes Jahr warten? Kleine und große Erfolgserlebnisse motivieren. Deshalb wundervolle Momente am besten in einem Glas sammeln und gleich am Ende des Monats oder schon am Wochenende genießen. Wir sammeln Glyx-Momente. Zum Beispiel am Ende des Tages eine kleine Notiz reinwerfen, was der Schritte-Zähler gezählt hat. Oder wie fröhlich das Trampolin gemacht hat. Oder ein tolles Kompliment. Oder ein neu entdecktes Rezept ... . Ein Körpergefühl, das Du festhalten möchtest. Einfach ein schönes Motiv (z.B. eine von Marions Postkarten) mit Klebestreifen auf ein leeres Marmeladenglas oder eine leere Milchflasche kleben. Ein Schleifchen drum. Und los geht’s: Sammle Deine schönen Glyx-Momente für den September! Das bringt Dich glücklich durch den Winter.

 


 

In eigener Sache

Hallo Ihr Lieben, ich sitze gerade an einem Buch „Kochen wie vor 100 Jahren“. Habt ihr gesunde Rezepte von der Oma oder Uroma, die über Generationen weiter gegeben wurden? Da würde ich mich total freuen, wenn ich da was krieg von euch: info.grillparzer@snafu.de

 


 

Glyx-Trainer-Team

Herzlich Willkommen!

Petra Michels, Kosmetikerin und medizinisch-ästhetische Beraterin, gründete 2006 das Institut für Ganzheitskosmetik in Bergisch Gladbach und beschäftigt sich seit 25 Jahren mit dem Thema Ernährung und Bewegung.
Glyxkost ist für sie Schönkost! Kombiniert man das Ganze zudem mit hocheffektiven Behandlungen und Pflegeprodukten schafft man ein Schutzschild gegen die Zeit. „Älter werden wir später und zum Jungsein war es noch nie zu spät“, dieses Motto lebt und vermittelt sie in Einzel- und Gruppenseminaren.

 Petra Michels sieht 20 Jahre jünger aus als sie ist, morgens empfiehlt sie ihr Müsli „Sonnenaufgang“. Das liefert all das, was schöne, junge Haut und glänzendes, kräftiges Haar von innen braucht. Bitte nur ein ganz frisches Bio-Ei verwenden!

 

Für eine Portion: 1 Ei trennen und das Eiweiß steif schlagen. Das verquirlte Eigelb unterziehen und mit 1 Tasse Beeren und 2 Esslöffeln Haferflocken anrichten. Nach Belieben süßen. Variante: Einen geriebenen Apfel statt Beeren verwenden und mit Zimt abschmecken.

 

 

Glyx-Mama

Pausenbrot-Komplikationen gelöst

Glyx-Mama Verena löste beim Meditieren das Rätsel des ungeliebten Pausenbrotes. 

 

Glyx für die ganze Familie. Das ist manchmal gar nicht so leicht in der Praxis umzusetzen. Mein 7jähriger zum Beispiel ist ein bisschen „eigen“ mit dem Essen. Und mit dem Pausenbrot wird es dann ganz kompliziert. Denn egal, was ich ihm mitgebe, er bringt es wieder nach Hause. Grund: „Mama, ich hab’ einfach keine Zeit zum Essen. Es sind ja nur 20 Minuten und da will ich spielen.“ Da habe ich mir dann gedacht: Für einen Smoothie ist immer Zeit. Der darf dann auch etwas reichhaltiger sein, damit es ihn auch satt macht und mit ein paar Nährstoffen versorgt. Mein Pausen-Smoothie-Rezept:


1 Apfel| 1/2 Banane | 1 EL Rosinen oder andere Trockenfrüchte | 1 Hand voll Haferflocken | 1 EL Sonnenblumenkerne | 1 EL Mandeln oder Nüsse | 1 Becher Joghurt kräftig durchmixen und in eine geeignete Flasche zum Mitnehmen abfüllen.

 

An heißen Tagen am besten gleich in der ersten Pause trinken, damit er frisch bleibt. Mein Sohn ist begeistert und sogar sein bester Freund bestellt Smoothies mit. Da muss ich dann immer noch eine Extra-Flasche abfüllen.

www.mamameditation.de

 


 

Leserbrief

Glyx-Grüße aus der Provence

Das Buch liegt am Pool in der Residence Miro in Les Arcs sur Argens. Dort wo es so wunderschön ist, auch im Herbst, auf der weißen Hollywoodschaukel zu sitzen, den blauen Himmel mit den kleinen Wolkenformationen durch die Feigenblätter zu studieren. Gut essen gehen. Tennis spielen. Wandern. Saint Tropez gucken. Und Carpe diem echt leben. Meine Freundin Sabine hat noch Zimmer frei, im www.residence-miro.com. Ich würde gerne …

 


 

Gut zu wissen

Die DGE wacht auf

Endlich. Die antiquierten 10 Ernährungsregeln der DGE wurden aktualisiert, sie mutieren in Richtung „Glyx“. Man rät nicht mehr wie bislang zu reichlich Getreideprodukten und Kartoffeln zu greifen. Gut so. Denn Genau das macht dick, das fördert Diabetes! Man rät zu Vollkorn. Wunderbar, denn: „Ballaststoffe aus Vollkorn senken das Risiko für Diabetes mellitus Typ 2, Fettstoffwechselstörungen, Dickdarmkrebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen." Auch gut finde ich: Kein Rat mehr zu fettarmen Produkten in den "10 Regeln".

 

> weiter lesen

 


 

Bewusst-sein

Jammerfrei durch den Herbst

Es gibt eine sehr zeit- und kraftraubende Angewohnheit. Und zwar das Jammern. Die Meisten jammern täglich. Über das Wetter, das Essen, die Anderen, die Politik, über die Zahl auf der Waage... Und dabei gibt es so vieles, worüber man sich freuen kann: dass der Regen das Gemüse im Garten zum Wachsen bringt, dass der Partner ein so guter Zuhörer ist, dass das Abendessen heute so gut geschmeckt hat, dass man eine so nette Mitarbeiterin hat, die heute schöne Blümchen auf den Schreibtisch gestellt hat...

Es gibt jeden Tag hunderte an kleinen Freuden zu entdecken. Und die wollen auch wahrgenommen werden. Also, einfach mal Fokus neu einstellen und statt jammern einfach freuen und achtsam sein. Aber oft bemerkt man es ja nicht mal, das Jammern. Was tun? Da gibt es einen interessanten kostenfreien Jammerfrei-Online-Minikurs, den Verena vor Kurzem ausgetestet hat. Sie fand ihn sehr inspirierend, kurz und klar geschrieben und gut in den Alltag einzubauen. Man lernt, wie Jammern entsteht und wie man achtsam durch Beobachten damit umgehen kann. Und stattdessen die Aufmerksamkeit auf etwas Positives richtet. Hier der Link: jammerfrei.de. Und eine wundervolle jammerfreie Herbstzeit!

 


 

Im Trend

Selbst gepresstes Öl

Unsere liebe Fidolino-Expertin Barbara hat sich mal die Yden Ölpresse näher angeschaut. Und nicht nur geschaut, sondern auch gepresst. Und jetzt sind wir alle im home-made-Öl-Fieber. Ist ja auch wirklich toll, wenn man sich sein kaltgepresstes Öl ganz schnell frisch zubereiten kann. Denn über den Salat oder die Suppe braucht man ja meist nur einen Esslöffel. Und das gekaufte Leinöl wird ja schnell ranzig, wenn man es nicht rechtzeitig aufbraucht. Deshalb lieber nur frisch pressen, was man sofort verbraucht. Leinsamen, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne oder Sesamsamen können direkt verwendet werden. Einfach Kerne oder Samen rein, 2 Knöpfe drücken, Öl fließt raus. Nur Nüsse, die muss man ein bisschen vorbereiten und vorher in der Sonne oder im Ofen ein wenig durchtrocknen lassen, weil sie sonst zu feucht für die Verarbeitung sind. Und dann genießen und sich freuen, wie gesund das ist, wegen den wertvollen Omega-3-Fettsäuren. Und entzündungshemmend und appetitzügelnd. Das alles in ein paar Tropfen Öl. Danke für’s Testen, Barbara!

 


Fotos: Verena Zenz

feelgood

Glück erleben wir nicht dort oben im Verstand

Wenn morgens die Worte in unserem Kopf vor sich hinrattern über die Spiegeleier mit Speck oder den am Wochenende anstehenden Besuch der Schwiegermama, fühlen wir uns gestresst. Glück erleben wir im Augenblick. Im Jetztsein. Mit dem Körper. Mit dem Fühlen. Mit dem Körpersinn. Warum nehmen Kinder alles in die Hand oder den Mund? Warum schreien Kinder förmlich nach Bewegung? Es gibt nichts Wichtigeres für sie, als den Körper erleben zu lassen.

Das ist Glück. Das ist Sein. Wir alle haben diesen wunderbaren Körpersinn, der uns durch das Leben lenkt – und aus diesem wächst sogar unser Selbstbewusstsein, unsere Gesundheit, unsere Zufriedenheit, unser Charisma. Nur: Dieser Sinn ging uns verloren. An der Tastatur, in der virtuellen Welt, vor dem Fernseher – in der Welt der Denker und Planer, der Kontstrukteure und Konzeptionisten ...  Macht nix. Wir können einen Zipfel von ihm erwischen und mit ein bisschen Gehirndünger namens Begeisterung können wir ihn wieder wecken. Aktiv machen. Und dann müssen wir nicht mehr lange nach dem Sinn im Leben suchen. Von Coach zu Couch laufen, Ratgeber um Ratgeber lesen. Dann haben wir wieder den Blick für das Wesentliche , das Naheliegendste: den Körper. Der sagt alles, er zeigt alles, wir spüren alles. Und wir verknüpfen Sokrates weise Worte „Ich denke, also bin ich“ mit den weisen Worten des Neurowissenschaftlers Professor Antonio Damasio „Ich fühle, also bin ich“ – und schon wird die Seele weit ...

 


 

Mallorca-News

Getrocknete Tomaten

Tomaten zu dörren ist eine uralte Methode, um das Gemüse haltbar zu machen. Eine Tradition und Kunst mallorquinischer Familien, wie auf der Finca Can Gotlet zwischen Porreres und Felanitx. Dort veredelt Familie Gomila Tomaten zu einer Delikatesse. Zum Dörren schneidet sie die Tomaten auf und legt sie mit der Schnittfläche nach oben eng nebeneinander auf Holzbretter – 300 bis manchmal 1000 Bretter stehen im Sommer im Garten der Finca. Je nach Sonnenintensität brauchen sie fünf bis sechs Tage zum Trocknen, um Ungeziefer fernzuhalten, werden die Tomaten mit Salz und Paprikapulver bestreut. Sind die Tomaten getrocknet, beginnt die eigentliche Handarbeit. Die gewebeartige Plazenta der Tomate unterhalb vom Stil verhärtet unter der Sonne und muss Tomatenhälfte für Tomatenhälfte mit einem spitzen Messer entfernt werden. Anschließend werden je zwei getrocknete Hälften an den Schnittflächen zusammengedrückt, so bleiben die Tomaten saftiger. Und genau wegen dieser zarten, geschmeidigen Textur haben die Trockentomaten von Can Gotlet so viele Fans. Sie schmecken wunderbar in der Pasta-Soße, die Mallorquiner schichten sie in Gläser und begießen sie mit Olivenöl, so halten sie sich bis ins nächste Frühjahr.

 

Ersatz-Mallorca-Sonne: Der Niedrigtemperaturofen Sedona Express. Trocknet von A wie Ananas-Ringe bis Z wie Zucchini-Chips in Rohkost-Qualität.

 


  

 

Neu bei Fidolino

Wappnet bei Stress

Kurkuma aktiv: Nach der original ayurvedischen Rezeptur mit Pfeffer- und Gewürznelkenextrakt sowie Sesamöl – für eine hohe Bioverfügbarkeit der Hauptwirksubstanz Curcumin. Unterstützt das allgemeine Wohlbefinden und hilft dem Körper, sich an Stress-Situationen anzupassen. 26,80 Euro.

OPC Gold: Schützt die Zellen vor oxidativem Stress, reduziert Müdigkeit und Erschöpfung. Vitamin C aus der Acerola-Kirsche stärkt das Immunsystem und unterstützt den Energiestoffwechsel. Pro Kapsel 120 mg oligomere Procyanidine (Traubenkernextrakt OPC). 60 Kapseln für die 1-Monats-Versorgung, 19,95 Euro.

 


 

Glyx-Konserven

Xunte Gemüsechips

Tja, man kann 4,15 Euro für 100 Gramm Gemüsechips ausgeben (siehe news unten) oder sich einen schönen Vorrat selbst machen. Low carb, low fat – und weizenfrei

 

Für 8 Portionen (ca. 125 g) | Zubereitung: 1 Std.
Den Backofen auf 200° (Umluft 180°) vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. 600 g Gemüse (z. B. Knollensellerie, Topinambur, Möhre, Petersilienwurzel, Kohlrabi) putzen, schälen und in hauchdünne Scheiben hobeln. Die Gemüsescheiben auf die Bleche verteilen, hauchdünn mit 1 EL Olivenöl bepinseln und mit 1 TL Meersalz bestreuen. Im Ofen (Mitte) nacheinander jeweils ca. 15 Min. backen. Die Chips mit einer Palette von den Blechen heben, in einer Schüssel abkühlen lassen. In Cellophantüten aufbewahren. Haltbarkeit: 2–3 Wochen.

 


 

Erntezeit – Trockenzeit

Superpraktisch: Dörren mit Infrarotwellen. Obst und Gemüse wie von der Sonne getrocknet. Durch das tiefe Eindringen der Infrarotwellen in das Dörrgut bleiben mehr wertvolle Nährstoffe erthalten als bei herkömmlichen Dörrgeräten. Das Infrarot-Dörrgerät gibt's bei Fidolino.

 

 


 

Glyx-Bringer

Heilerde

Schon lange wird die heilende Kraft der Erde von der Menschheit gegen Krankheiten eingesetzt. Bekannt machte sie auch Hildegard von Bingen. Sie verwendete Erde aus dem Wurzelbereich bestimmter Pflanzen zur Behandlung von Gicht. Oder auch Sebastian Kneipp nutzte in seinen Kuren die Heilkraft der Erde.

Heilerde ist getrockneter und gemahlener Lehm aus eiszeitlichen Ablagerungen in Deutschland. Sie enthält außer Jod alle lebenswichtigen Mineralstoffe und Spurenelemente: Bor, Chrom, Eisen, Fluor, Kalium, Kalzium, Kupfer, Magnesium, Mangan, Selen, Silicium (Kieselsäure) und Zink. Heilerde kann innerlich und äußerlich angewendet werden.  Sie aktiviert die Selbstheilungskräfte des Organismus und bindet Gifte. Ist gut gegen Sodbrennen, weil sie die Magensäure neutralisiert. Außerdem reguliert sie die Darmflora und macht sogar Krankheitserreger unschädlich. Hilfreich gegen Durchfall und Blähungen. Auch Stoffwechsel und Durchblutung der Haut wird gefördert.

 

> Weiterlesen

 


 

Marion guckt

The end of meat?

In fünf bis zehn Jahren gibt’s unser Fleisch aus dem Labor. Es schmeckt genauso. Ist viel gesünder. Frittierte Algen schmecken wie krosser Speck. Und die Tiere wandern schlicht von einer Seite auf die andere, vom Produkt zum Mitbürger. Vom Nutztier zum Haustier. Das klingt wie aus einem Märchen. Ab 14. September läuft der Dokumentarfilm „The end of meat“ im Kino. Regisseur Marc Pierschel beschäftigt sich mit der Frage, wie eine Gesellschaft ohne Fleischverzehr aussehen könnte. Er interviewt Philosophen, Wissenschaftler, Künstler und Aktivisten. Was tun mit den vielen Millionen Nutztieren, die auf der Welt leben? Wie wird künstliches Fleisch hergestellt? Wovon soll sich die Menschheit ernähren, wenn Fleisch als Lebensmittel wegfällt? Stimmt sehr, sehr nachdenklich. Hier kann man schon den Trailer gucken: www.youtube.com

 


 

Xunt-Tipp

Weck die Heilerin in Dir

Berührung schenkt Sicherheit, Wärme und Geborgenheit. Jede liebevolle Berührung regt den Kreislauf an, stimuliert die Funktion der Organe und wirkt sich positiv auf Immunsystem und Hormonhaushalt aus. Sowohl beim Geben als auch beim Nehmen. Auch mit unseren vierbeinigen Freunden. Darum gibt es Touch-Therapie und Tier-Therapeuten. Kann jeder tun. Einem anderen Menschen die Hand auflegen (aber nur, wenn dieser das mag!). Auf die Schulter. Auf eine wehe Stelle. Und ein bisschen heilen.

 


 

Smart Aging

Tomaten-Sugo

Ein lieber Brief, ein schönes Foto ... und darum ein Geschenk für euch: das Tomaten-Sugo aus Smart-Aging.

 

Liebes Fidolino-Team, aus unserem Italienurlaub haben wir 10 kg Tomaten mitgebracht und sofort zu dem köstlichen Tomatensugo aus Smartaging verarbeitet. So hält der Sommer noch ein bisschen länger. Vielen Dank für die tollen Rezepte und die vielen Anregungen aus den Büchern und dem glyxletter und noch einen tollen langen Sommer!

 

Rezept Tomatensugo

Für 4 Gläser à 500 ml:

2,5 kg Strauchtomaten | 2 Zwiebeln | 3 Knoblauchzehen | 3 Zweige Rosmarin | ½ Bund Thymian | 1 Lorbeerblatt | 4 EL Olivenöl | 2 TL grobes Meersalz | 1 TL schwarzer Pfeffer, gestoßen

 

1 Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Strauchtomaten waschen, vom Stielansatz befreien und vierteln. Zwiebeln und Knoblauch abziehen und würfeln. Frische Kräuter waschen, trocken tupfen und grob zerzupfen.

2 Alle Zutaten in eine große Auflaufform geben. Im Backofen auf dem untersten Einschub 2 Stunden schmoren lassen. Zwischendurch die Tomaten zwei- bis dreimal wenden.

3 Den Lorbeer entfernen und den Tomatensugo fein pürieren. Nach Belieben durch ein Sieb oder eine flotte Lotte passieren. Schmeckt aber auch mit allen groben Bestandteilen. In sterilisierte Schraubgläser füllen. Für eine längere Haltbarkeit einkochen.

 


 

ebooks

Die meisten unserer eBooks gibt's ab sofort in der Kindle-Version oder im epub-Format. Praktisch nicht nur in der Küche ...

 

Jetzt aktuell
> GLYX-Konserven Glück auf Vorrat: 80 Rezepte Landlust pur – von Bärlauch-Pesto über Brombeer-Essig bis Schoko-Bohnen. 9,49 Euro.


Weitere eBooks:
> Kunterbunte Sommerkuchen  > GLYX Vegetarisch  > Weizen- & Zuckerfasten  > GLYX-Backen  > Magische Kohlsuppe  > Schnell drei echte Kilo weg (auch in Englisch: > Shed Three Real Kilos Fast> GLYX-Plätzchen

 


 

News

Vorsicht zu viel Alkohol

Frauen trinken mehr – mittlerweile fast so viel wie Männer. Schuld sei die Doppelbelastung Haushalt und Beruf. Um die Familie zusammen zu halten, bleiben eigene Bedürfnisse auf der Strecke. Stress und Probleme versucht man wegzutrinken. Dabei vertragen Frauen weniger als Männer. Experten raten Frauen, nicht mehr als 0,25 Liter Bier oder 0,1 Liter Wein am Tag zu trinken. Für Männer gilt maximal die doppelte Menge. An mindestens zwei Tagen pro Woche sollten alle komplett auf Alkohol verzichten.

 

Besser Glyx-niedrig am Abend

Bei Menschen, die abends Lebensmittel mit hohem Glyx wie Weißbrot u.a. essen, nimmt die Insulinempfindlichkeit ab und das Risiko für eine Fettleber zu, fanden Wissenschaftler der Universität Paderborn heraus. In der DONALD-Studie wurden Blutproben von 252 Probanden ausgewertet. Fazit: Am Abend glyxniedrig zu essen stellt eine Diabetes-Prävention dar. Lebensmittel mit hohem Glyx zum Frühstück blieben dagegen im Rahmen der Studie ohne Auswirkung.

 

Achtung Gemüsechips

Von gesunden Lebensmitteln sind die meisten Gemüsechips laut "Stiftung Warentest" weit entfernt. Sie enthalten zu viel Fett, Zucker und Salz, zum Teil kommen noch Schadstoffe wie Acrylamid hinzu. Von 15 getesteten Produkten bewertete Stiftung Warentest nur drei als "gut". Im Test siegte das teuerste Produkt, die Seeberger Veggie Chips (4,15 Euro/100 Gramm). Ebenfalls gut sind demnach die Funny Frisch Veggie Chips (3,20 Euro/100 Gramm) sowie das Bioprodukt Vegetable Chips von Trafo (3,70 Euro/100 Gramm). Die drei Sorten seien kaum fettig, aber dennoch knusprig, heißt es in dem Testbericht. Quelle: Spiegel Online

 


 

       

 

Sterne-Spezial für Glyx-Leser

Energie & Erholung pur

Zur Glyx-Deluxe-Woche im 4-Sterneambiente gehört das „Grillparzer-Reset-Programm“ – Glyxen, Detoxen, Yoga, Wandern, Regenerieren. Man kommt schnell zu mehr Energie, und Kraft tankt man am besten mit einfachen Mitteln, die sich auch danach in den Alltag integrieren lassen. Auf dem Programm stehen sanftes Entgiften, Mini-Meditationen, clever Bewegen, GLYX-Küche ... Man lernt, wie man den Stoffwechsel anregt, die Zellen regeneriert, Entspannung und Bewegung in den Alltag bringt. In einem Kochkurs wird gemeinsam geglyxt, abends verwöhnt Sie Küchenchef Alge im Gourmetrestaurant Johannesstübli mit besagtem Glyx Deluxe-Menü, Aktivkohle-Gazpacho, heimischem Biohuhn, Buttermilch-Limettensorbet ... Ein Kurzprogramm mit Sofort-Effekt.

 


 

Marion antwortet

Typ 2 Diabetes ade!

Sara, per mail: Mein Arzt hat Insulinresistenz bei mir diagnostiziert, werde ich das wieder los?

 

Marion Grillparzer: Ja, die Insulinresistenz kriegt man freilich wieder los. Nicht mit blutzuckersenkenden Tabletten. Die gehen nicht an die Ursache. Man tut lieber etwas für den Körper. Und stellt halt ein wenig sein Leben um. Bewegen ist wichtig. Da empfehle ich das Trampolin. Ein gutes. Das steht auch zu Hause. Das können Sie benutzen, während sie ihren Sohn beaufsichtigen. Ein schlechtes macht eher krank als schlank. Und das Buch „Simple Glyx, das Erfolgsprogramm“. Dazu den kleinen Glyx-Kompass. Wenn Sie mehr Rezepte brauchen, dann noch das Simple-Glyx-Kochbuch dazu.

 

Nun bekam ich diese Nachricht von Sara ...
Liebe Frau Grillparzer, ich liebe Sie, seitdem ich Ihre Bücher habe, habe ich 4 kg in zwei Wochen abgenommen. Jetzt trage ich statt 44 gerade Gr. 42 und weiter geht es. Ich war noch nie so motiviert abzunehmen und meine beiden Männer (Lebensgefährte 38 und Sohn 2,5 Jahre jung) essen alles fleißig mit, OHNE zu meckern.  Das Essen schmeckt und man fühlt sich lebhaft und wohl wie noch nie zuvor. Ich lasse meine Tabletten weg und es läuft ganz klasse.
Herzlichen Dank, und schön, dass es Sie gibt und Sie sich auch so viel Zeit für jeden einzelnen nehmen. Das muss einfach mal gesagt werden.  Liebe Grüße Sara

 

Kürzlich bekam ich außerdem dieses mail: "Ende April bekam ich die Diagnose Diabetes.

Viermal am Tag Insulin spritzen.....! Durch einen Tipp meines Betriebsarztes, dass ich auf den Glykämischen Index der Nahrungsmittel achten soll, bin ich auf Ihr Buch gestoßen.

Dank Ihrer leichten und fröhlichen Schreibweise hat es richtigen Spaß gemacht meine Essensgewohnheiten umzukrempeln. Simple Glyx ist pures Glück für mich gewesen.

Ich habe 26 Kilo abgenommen und brauche nun keine Medikamente mehr. ..."

 

> mehr lesen

 

 

Dinge, die das Leben leichter machen

 

Sie möchten langfristig gesund, schlank und fit sein?

Bei fidolino bekommen Sie das, was Sie Ihrer besten Freundin empfehlen würden. Gute Dinge, mit denen man gerne lebt, weil man sie gerne gebraucht. Und wir wissen auch: Gesundheitsrezepte müssen einfach sein. Unsere Produkte sind alle von namhaften Herstellern – ausgewählt für Ihre echten Bedürfnisse.

Das Fidolino-Team ist für Sie da und berät Sie gern. Werktags von 9 bis 13 Uhr.

 

Unsere Produkte und Angebote finden Sie unter: www.fidolino.com

 

 

 

MerkenMerken

 
weiterlesen

GLYX-LETTER 158: Sommerglyxmix

 

Liebe Glyxler, Hallo, Servus, Grüezi und Grüß Gott!

3. August 2017

 

Das Sommerglück erwischt jetzt jeden, weil uns die Natur mit ihren Glücksbotenstoffen überschwemmt. Lavendel lässt Träume tanzen, Petersilie flutet mit Vitalstoffen, Salbeitee hilft gegen Schwitzen und Oregano macht fröhlich, schenkt neuen Mut. Dazu gibt's Salbeibutter-Gemüsennudeln, Sonntags-Mandel-Pancakes, eine Mama-Entspannungs-Meditation, Kräutertöpfchen-Deko und Stand-up-paddle hilft beim Bodyshaping. Und Antwort auf die Frage: Ist Heumilch die bessere Kuhmilch?

 

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihre

Marion Grillparzer

 

P.S. Sommer-Auszeit: Im August gibt es nur einen Glyxletter, der nächste erscheint am 7. September.

 

 

 


 

INHALT

1. Carpe diem Die Kunst zu manifestieren

2. Traum-Bringer Lavendel

3. Glyx-Backen Sonntags-Mandel-Pancake

4. Im Trend Switchel

5. Aktuelles & Termine Smart Aging mit Naturheilmediziner Dr. Rolf Rosenfeldt

6. Glyx-Bringer Petersilie

7. Feelgood Senioren in die Küche

8. Natur-nah Der wilde Strauß

9. Marion staunt Margarine gesünder als Butter?

10. Glyx-Trainer-Team Herzlich Willkommen!

11. Heilpflanzen Oregano: leckerer Gesundheitszauber

12. Glyx-Mamas Schnelles Alltagsglück

13. All-you-can-eat Sommerlicher Gemüsesalat

14. xunt Salbeitee gegen das Schwitzen

15. Do it yourself Kräutertöpfchen-Deko

16. Pure Salbeibutter mit Gemüsenudeln

17. Sinnvolles Spiegelverkehrt

18. Aktiv Stand-up-Paddle

19. eBooks Jetzt aktuell: Glyx Vegetarisch
20. News Von "xunt: Verdauungskaffee" bis "Mit Glyx Leberwerte senken"

21. Glyxen auf dem Goldenen Berg Sommerliche Energie und Erholung pur

22. Marion antwortet Ist Heumilch die bessere Kuhmilch?

 

 

 

 


 

Carpe diem

Die Kunst zu manifestieren

Ich hab eine neue Mitarbeiterin. Eine neue alte. Verena. Die war schon mal da und dann hat sie manifestiert. Und zwar Lassana. Und der kam dann nach neun Monaten. Und dann war sie erst mal eine Zeit weg. Und jetzt ist sie wieder da. Sitzt im Büro. Verbreitet Fröhlichkeit. Macht mich glücklich. Und lernt mir was. Manifestieren.

Man formuliert eine klare freudige Absicht und schickt die an eine höhere Macht. Dabei hat man nicht eine Zahl im Hirn, sondern ein Gefühl im Herz. Freilich setzt man dem Ganzen eine ungefähre Deadline. Und dann lässt man los. Einen anderen für einen arbeiten sozusagen. Ich nenne das auch: Bestellung beim Universum. Was könnte man sich denn so beim Universum bestellen? Wo auch das Loslassen ganz wichtig ist? Da fällt mir gleich für Euch „das neue Wunschgewicht“ ein. Bestellen. Loslassen und unbeschwert glücklich glyxen. Ihr glaubt nicht, wie schnell der Universums-Bote mit der Wunscherfüllung kommt. Viel schneller, als wenn man täglich auf die Waage steigt, mit sich und seinem Körper hadert, frustriert die Bio-Chemie im Körper auf hormonellen Fettaubbaustopp stellt. Wünschen. Fühlen. Bestellen. Loslassen. Staunen.

Und endlich begreifen, wie schön das Leben sein kann. Das ist die Kunst zu manifestieren.

 


 

Traum-Bringer

Lavendel

Jetzt blüht der Lavendel gerade wieder in meinem Garten. Da tanzen die Schmetterlinge. Nur ein paar Blüten muss ich aus dem Zauber holen. Damit sie nachts im kleinen Säckchen unter meinem Kopfkissen meine Träume tanzen lassen.

 


 

GLYX-Backen

Sonntags-Mandel-Pancake

Diese Pancakes mag der Mann und das Kind – und meine Figur. Hier eine leckere sommerliche Mandel-Variante mit Beeren. Das schmeckt auch den Kleinsten!

 

Zutaten für 4 Personen (ca. 8 Stück)

100 g Dinkelmehl (Type 1050) |100 g gemahlene Mandeln | 1 TL Weinstein-Backpulver|

1 Prise Salz | 150 ml Buttermilch | 2 Eier | 1 EL Rapsöl | 2 EL Vollrohrzucker | 3 EL Ahornsirup| 250 g Heidelbeeren, Brombeeren oder Johannisbeeren

 

> Weiterlesen

 


Im Trend

Switchel

In den USA kostet der halbe Liter Switchel  6,50 Euro. Und schmecken tut er? „Muffig“. Macht nix. Kann man sich ja selber machen. Hat man eh alles daheim. In der Zeitung stand: Switchel habe das Potential zum neuen Kombucha oder Kwas der Hipster zu werden. Und ich finde das auch. Weil da nämlich all das drin steckt, was ich euch schon lange empfehle. Halt gemixt. Ingwerwasser, Apfelessig, Zitronensaft. Nur leider viel zu viel Ahornsirup. Und darum machen wir da gleich mal einen xunten „Marions Switchel“ draus.

 

Zutaten für 1 Liter: 50 g frischen Ingwer | 0,1 l Apfelessig | Saft von 3 Zitronen | Holundersirup zum Süßen | 2 Minzezweige

 

Ingwer in Scheibchen schneiden. Mit 1 Liter Wasser aufkochen. 20 Minuten bei geringer Hitze ziehen lassen. Essig und Zitronensaft in eine Karaffe geben, Ingwerwasser durch ein Sieb dazu gießen. Umrühren und mit etwas Holundersirup süßen. Mit Minzezweigen bestücken.

 


 

Jetzt aktuell: Xunt backen
Schokomuffins aus schwarzen Bohnen. Käsekuchen aus dem Glas. Fruchtriegel mit Superfood, Kokospralinen, home-made Bounty, Energiekugeln, Eiweißbrot, Glyx-Pizza ... Ohne Weizen, ohne Industriezucker. Glutenfrei. Clean. Glyxlich. Ja so manches Rezepte ist sogar vegan. Das ist Xunt-Backen. Glutenunverträgliche werden dieses neue Backbuch lieben. Alle anderen auch. Denn so natürlich wie möglich backen, mit verträglichen Zutaten, ohne Getreide, ohne Industriezucker, bekommt jedem. Natürlich sind xunte Kekse, glyxniedriger Kuchen, eiweißreiches Brot aus Karins Backstube  lecker, so richtig lecker. Das ebook, Xunt backen, von Marion Grillparzer 9,99 Euro.

 


 

Foto: Tina Engel

Aktuelles & Termine

2. September: Smart-Aging & Glyxen im Chiemgau

Noch drei Plätze frei!!!!!! Das 1-mal-im-Jahr-Seminar mit Marion selbst. Alles rund ums gesunde Abnehmen um's lange xunt bleiben. Von Darm bis Kopf, von Detox bis Lovetunen. Von Body-Composition-Messung über Fatburner-Bewegung und Entspannungs-Techniken bis hin zu Kochtricks. Und: Was soll man heute den Arzt im Blut messen lassen, damit man morgen noch gesund und gut drauf ist. 199 Euro (plus MwSt.). Mit Marion Grillparzer und Dr. Rolf Rosenfeldt. Interessenten melden sich bitte unter coaching@mariongrillparzer.de

 


 

 

Glyx-Bringer

Petersilie

Petersilie ist mehr als nur eine schöne Deko am Tellerrand und übertrifft mit ihrer Fülle an Vitalstoffen meist auch noch das Gericht, das sie schmückt.

Vitamin A, die Vitamine B1 bis B6, Vitamin C, Beta Carotine, Folsäure, Vitamin K – in der Petersilie findet man eine riesige Bandbreite an Vitaminen. Und jede Menge Mineralstoffe und Spurenelemente. Sie liefert Calcium, Magnesium, Eisen, Phosphor, Mangan, Kalium und Schwefel. Das in der Petersilie enthaltene Chlorophyll reinigt das Blut und unterstützt Leber und Nieren beim Entgiften und schützt die Zellen.

Petersilie ist ein Heilmittel. Sie hilft gegen Sodbrennen und Aufstoßen, schwächt Völlegefühl im Magen ab, steigert Nährstoffaufnahme und Leistungsvermögen, stärkt das Herz und lindert Entzündungen. Mit ihren ätherischen Ölen sorgt sie auch noch für einen angenehmen Atem. Einfach ein paar Blätter statt Kaugummi kauen.

Man holt sie aus dem Garten oder pflückt sie aus dem Kräutertöpfchen in der Küche.

Für den Greenie, die Suppe, den Salat – für jeden Sommertag.

 


 

feelgood

Senioren in die Küche

Kochen ist Gemeinsamkeit. Ist Selbstbestimmung. Ist „Wissen“, was drin ist. Ist Lebensfreude pur. Das Buch „Wir haben einfach gekocht – 100 Erinnerungen an Lieblingsrezepte“ (Neuer Umschau Buchverlag, 29,95 Euro) liegt schon ein paar Wochen bei mir. Und macht mich fröhlich mit seinen Weisheiten und leckeren Rezepten und stimmt mich nachdenklich. Was hat meine Großmutter gewettert über das Essen in ihrer Seniorenresidenz. Und was freuen sich die wundervollen älteren Menschen in diesem Buch, gemeinsam mit dem Autorenteam kochen zu dürfen. Wie wichtig das ist (auch!!!!) für ältere Menschen sich mit dem Essen beschäftigen zu dürfen. Wie sie daran verjüngen. Und was wir alles lernen können von dieser Vor-Fertigprodukt-Generation. Lesen. Staunen. Freuen. Tun. Die Welt verändern.

Früher gab es Schnippelgruppen in Seniorenheimen. Die sind ausgestorben. Traurig. Könnten ja reanimiert werden. Gott-sei-Dank tut sich da wieder etwas: kochen-fuer-senioren.de. Ich finde: Jeder, der liebe Menschen in einem Heim kennt, sollte fordern, dass „Kochen für Senioren“ angeboten wird. Das schenkt Glück, Zufriedenheit, Gesundheit und Lebenszeit.

 


 

Natur-nah

Der wilde Strauß

Wer jetzt unterwegs ist in der Natur kann sich ein kleines Stück Glück pflücken und mit nach Hause nehmen. Augen auf und mischen: Beeren und Kräuter, Verblühtes und Blüten, Schilf und Blätter … Bitte alle Sinne einsetzen. Genau angucken, beschnuppern, befühlen … und manchmal auch schmecken.

 


 

 


 

Marion staunt

Margarine gesünder als Butter?

Gab’s grad in Stiftung Warentest eine Untersuchung. Das Ergebnis der „Fachleute“: Zwar trüben Schadstoffe (wie krebserregende Glycidyl-Eseter) die Bilanz. Und es seien ja auch Aromastoffe mit im Spiel. Aber Margarine sei im Grunde ja schon sehr gesund und damit besser als Butter. Meine Meinung? Butter ist Natur. Margarine ein Kunstprodukt aus der Industrie, oft mit gehärteten Fetten drin, Aromastoffen ... Freilich gibt’s auch die eine oder andere gute Margarine für viele Euros. Die braucht es auch für Veganer. Trotzdem stellt sich mal wieder die Studien-Frage: Wer hat’s bezahlt? Das fragt auch Susanne Rothe auf facebook. Und Stiftung Warentest antwortet auf diese Frage folgendermaßen: „Die Margarinehersteller bezahlen uns, aber nicht in Geld, sondern in Margarine. Wir reiben uns in der Redaktion oft damit ein und veranstalten dann ein Wettrutschen. Du kannst gerne mal mitmachen!“

 


 

In eigener Sache

Hallo Ihr Lieben, ich sitze gerade an einem Buch „Kochen wie vor 100 Jahren“. Habt ihr gesunde Rezepte von der Oma oder Uroma, die über Generationen weiter gegeben wurden? Da würde ich mich total freuen, wenn ich da was krieg von euch: info.grillparzer@snafu.de

 


 

Glyx-Trainer-Team

Herzlich Willkommen!

Corinna Schröder gehört nun zur unserer kleinen Glyx-Familie.

Corinna Schröder leitet seit über 20 Jahren Ihr Kosmetik und Anti Aging Institut am Stadtrand von Saarbrücken. Natürlich begleiten sie die Themen Figur, Diät und Ernährung in ihrer Arbeit täglich. Als Fachkosmetikerin und Visagistin weiß sie: Schönheit und gutes Aussehen liegen auch an gesunder Ernährung und einem guten Körpergefühl. Ihre Erfahrungen und die hunderter von Kundinnen lehrten sie: Die meisten Diäten führen stante pede zurück an den Anfang der Figurprobleme. Radikaldiäten, Pulverernährung und aktuelle Hypes bringen keinen wirklich dauerhaften Erfolg. Corinna Schröder: "Die Glyxdiät ist mit Abstand die beste, gesündeste und kulinarisch feinste Ernährung für eine gesunde und figurbewusse Lebensweise. Das Besondere ist, dass man lernt Eigenverantwort zu übernehmen – und wie man mit Spaß und Wissen endlich an seine Ziele kommt." Mehr Infos zu Corinna Schröders Einzel- und Gruppencoachings gibt's hier.

 


 

Anzeige

Das ideale Sommer-Geschenk!

Carb 100 + OmegaReset

Intelligent, einfach, gesund und mit Genuss der Kohlenhydrat-Falle entkommen, die Darmflora auf schlank programmieren und das Gehirn auf »zufrieden« polen: mit "Cleverer als NoCarb – die Carb-100-Formel". 12,99 Euro über Fidolino.

Ideale Ergänzung: OmegaReset. Zur Optimierung von Gewicht & Figur. Mit Omega 3-Fettsäuren, reinem CLA aus veganer Quelle, Vitamin E und Strandkiefer-Nussextrakt. Enthält die komplette Vitamin-E-Familie und schützt die Zellen vor oxidativem Stress. 34,00 Euro über Fidolino.

 


 

Heilpflanzen

Oregano: leckerer Gesundheitszauber

Auch Kräuter haben ihre Saison: Nicht dran vorbeilaufen! Dafür sorgt Carolin Raml, Psychotherapeutin und Heilkräuterexpertin mit ihrem Wissen. Wer mehr über die Schätze aus der Natur wissen möchte, kann Carolin Raml auch kontaktieren.

 

Oregano heißt auch echter Dost oder wilder Majoran. Es ist eine alte "Zauberpflanze" mit Heil- und Schutzkräften und genau solche sind mir als Psychotherapeutin immer ein Schatz. Samt den alten Weisheiten und Erfahrungen damit. Lange schon weiß man um die Heilwirkung dieses Krauts. Nur, vor ein paar Jahrhunderten hatten die Menschen eine andere Sprache. Da hieß es: “Baldrian, Dost und Dill, da kann der Teufel nit so wie er will". Heute sagt man "antimikrobiell", "antibiotisch" oder auch "angstlösend", "psychisch aufrichtend".

> Weiterlesen

 


 

Glyx-Mamas

Schnelles Alltagsglück

Heute gibt es eine kurze geführte Mama-Meditation für einen entspannten Alltag von unserer Medi-Glyx-Expertin Verena Hayn. Zum zwischenrein mal Anhören, Durchatmen, Genießen. Dauert nur 9 Minuten. Einfach hier klicken, anhören oder kostenlos herunterladen.

Mehr davon gibt’s auf www.mamameditation.de. Und Verena, die die Meditation gemacht hat, freut sich über Feedback!

 


 

All you can eat

Sommerlicher Gemüsesalat

Knackig, frisch und sowas von pur, ist der Gemüsesalat ein perfekter leichter Sommersnack für sonnige Tage. Das wächst jetzt alles auf dem Hochbeet!

 

Zutaten für 2 Portionen:

1 EL Kürbiskerne | 1 Stange Staudensellerie | 1 kleine gelbe Paprikaschote | 1 Minigurke | 8 Kirschtomaten | 120 g grüne Blätter (aus dem Hochbeet) | 1 EL Weißweinessig | Salz, Pfeffer | 3 EL Gemüsebrühe | 1 EL Olivenöl

 

> Weiterlesen

 


 

xunt

Salbeitee gegen das Schwitzen

Ein wunderbares Medi gegen unangenehme Schweißproduktion. Im Sommer, in den Wechseljahren ... Die Salbeiblätter in Streifen schneiden und mit dem kochenden Wasser übergießen. Mengenverhältnis: 1 Tasse kochendes Wasser auf ¼ Tasse frische, zerkleinerte Salbeiblätter. Nach 1 bis 3 Minuten Ziehenlassen durch ein Sieb abgießen und mit etwas Birkenzucker (glyxniedrig) süßen und mit Zitronensaft abschmecken. Lauwarm trinken, sonst wirkt's nicht.  Und: Nicht mehr als 1 bis 2 Tassen täglich. In Schwangerschaft und Stillzeit ganz darauf verzichten. Salbeitee hat toxisch wirkende Inhaltsstoffe (Thujon) und wehenfördernde, zusammenziehende Eigenschaften.
Da ich gerne schwitze, tue ich meine Salbeiblätter lieber in die Butter. Siehe Rezept ein bisschen weiter unten.

 


 

DIY

Kräutertöpfchen-Deko

Wenn man selbst keine Kräuter im Garten oder auf dem Balkon anbaut, kauft man sich ja gerne mal ein Kräuter-Töpfchen im Supermarkt. Das sieht dann seltenst schön aus in dem armen kleinen braunen Plastiktöpfchen. Kann man aber schön machen!

Einfach das Töpfchen in eine kleine Plastiktüte stellen (z.B. eine Brotzeittüte), damit beim Gießen kein Wasser unten raus läuft. Alte fröhliche Stoffreste raussuchen und den Topf nach Lust und Laune mit einem oder mehreren kleinen Stoffstreifen umwickeln. Das Ganze mit einer Borte oder einem Stück Schnur fixieren. Super leicht. Super schnell. Super schön. Viel Spaß!

 


 

Neu bei Fidolino

Intensiver Schutz vor freien Radikalen

KräuterStimuli: Geballte Kräuterkraft aus kontrolliert biologischem Anbau oder Wildsammlung. Die 18 Kräuter enthalten besonders viele ätherische Öle und ein hohes Spektrum von sekundären Pflanzenstoffen und Spurenelementen. Steigern die Immunabwehr, schützen vor freien Radikalen, stärken die innere Mitte. 84 g-Dose ausreichend für 30 Tage, 34,80 Euro.

OPC Gold: Schützt die Zellen vor oxidativem Stress, reduziert Müdigkeit und Erschöpfung. Vitamin C aus der Acerola-Kirsche stärkt das Immunsystem und unterstützt den Energiestoffwechsel. Pro Kapsel 120 mg oligomere Procyanidine (Traubenkernextrakt OPC). 60 Kapseln für die 1-Monats-Versorgung, 19,95 Euro.

 


 

pure

Salbeibutter mit Gemüsenudeln

Einen Kohlrabi und eine gelbe Zucchini durch den Spirali schicken. In einer großen Pfanne 50 g Butter aufschäumen, 6 Salbeiblätter und eine Prise Salz untermischen. Gemüsenudeln in der Salbeibutter 2 bis 3 Minuten dünsten. Und servieren.

 


 

Sinn-volles

Spiegelverkehrt

Sein ganzes Leben auf Sinn-Suche lebte Michael Bauer als Benediktiner-Mönch und mit Zen-Buddhisten. Er beschenkt uns aus stilvoller Feder mit “Sinn-vollem”.

 

Spieglein, Spieglein an der Wand… in den Handtaschen, Frisiersalons, Umkleidekabinen automobilen Sonnenblenden dieser Welt…sitzt alles, flutscht alles? Passt mein Ausschauen um Himmels Willen und Wollen zum Zeitgeist dazu? Bin ich hoffentlich nicht so ein Zeitgeisterfahrer und düse gegen den Strom und gehör nicht mehr dazu? Furchtbarer Gedanke! Husch, weg, weg! Sitzt die Frisur? Bin ich picobello geleckt und perfekt? Bin ich schön? Meine Güte, was bin ich schön! Narziss und Narziss. Goldmund verpiss dich! Spiegelkabinett der Eitelkeiten. Jeder sieht sich so, wie es ihm am besten gefällt. Spiegelillusionen. Dabei ist Spiegel ehrlich. Und brutal. Brutal ehrlich. Wenn du den Mut hast, dir lange darin in deine Augen zu schauen. Von Spiegel zu Spiegel. Weil Augen ja auch Spiegel. Deiner Seele, oder wie man dazu sagt. Spiegelmeditation.

 

> Weiterlesen

 


Foto: Sebastian Terrassa

Aktiv

Stand-up-Paddle

Sommer, Wasser, Surfbrett. Glück. Und fürs Bodyshaping auch noch gut. Die Rede ist von Stand-up-paddle oder Stehpaddeln. Diese aus Hawaii stammende Technik sich übers Wasser zu bewegen ist nicht jedem mit in die Beine gegeben, macht aber super Spaß und lässt sich relativ schnell erlernen. An jedem halbwegs größeren Gewässer in Deutschland hat man jetzt die Möglichkeit, einen Kurs zu belegen. Letztens auf Mallorca ausprobiert: Pilates auf dem Surfbrett. Eine ziemlich wacklige Angelegenheit und daher mega-effektiv für die tief liegenden kleinen Muskelgruppen.

 


 

ebooks

Die meisten unserer eBooks gibt's ab sofort in der Kindle-Version oder im epub-Format. Praktisch nicht nur in der Küche ...

 

Jetzt aktuell
> GLYX-Konserven Glück auf Vorrat: 80 Rezepte Landlust pur – von Bärlauch-Pesto über Brombeer-Essig bis Schoko-Bohnen. 9,49 Euro.


Weitere eBooks:
> Kunterbunte Sommerkuchen  > GLYX Vegetarisch  > Weizen- & Zuckerfasten  > GLYX-Backen  > Magische Kohlsuppe  > Schnell drei echte Kilo weg (auch in Englisch: > Shed Three Real Kilos Fast> GLYX-Plätzchen

 


 

News

Xunt: Verdauungskaffee

Ein internationales Forscherteam fand heraus, dass der anregend wirkende Bitterstoff Koffein die Freisetzung von Salzsäure im Magen stimuliert oder verzögert, je nachdem, ob er Bitterrezeptoren im Magen oder im Mund aktiviert. Kaffee könnte daher als Therapeutikum bei Magensäure-Problemen eingesetzt werden, so die Forscher. Neben Koffein können auch andere Bitterstoffe, beispielsweise aus Hopfen die Säureproduktion im Magen ankurbeln. Die Menschen wissen das intuitiv schon lange: In vielen Kulturen ist es nach dem Essen üblich, für die Verdauung einen Magenbitter oder Kaffee zu trinken.

 

Ernährung umstellen, länger leben

Eine Untersuchung der Nurses' Health Study und der Health Professionals Follow-up Study zeigte, dass kleine Ernährungsumstellungen das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und damit das Sterberisiko um 8 bis 17 Prozent senken. Dafür reiche es laut der Forscher bereits aus, eine zusätzliche Portion Nüsse oder Hülsenfrüchte am Tag zu essen und auf rotes Fleisch und Wurst weitestgehend zu verzichten – wenn man sich dazu gesund ernährt mit reichlich Gemüse, Nüssen, Hülsenfrüchten, Fisch, Obst, Vollkornprodukten.

 

Mit Glyx Leberwerte senken

Laut der Deutschen Leberstiftung leben mehr als fünf Millionen Deutsche mit einer kranken Leber, ohne davon zu wissen. Denn die Leber leidet stumm, als Speicherorgan lagert sie mit der Zeit Fettsäuren ein, wenn davon dauerhaft zu viele im Blut zirkulieren. Bestimmte Medikamente, Alkohol, fettes Essen und Übergewicht begünstigen eine Fettleber, aus der eine Leberzirrose oder Leberkrebs entstehen kann. Aber: Die Leber kann sich selbst reparieren, wenn wir ihr dabei helfen. Mit einer Eiweiß-, Vitamin- und Ballaststoffreichen Ernährung, mit gesunden pflanzlichen Fetten und Bitterstoffen aus Salbei und Artischocke, wie die DGE vorschlägt. Glyx pur also.

 


 

       

 

Sterne-Spezial für Glyx-Leser

Sommerliche Energie & Erholung pur

Zur Glyx-Deluxe-Woche im 4-Sterneambiente gehört das „Grillparzer-Reset-Programm“ – Glyxen, Detoxen, Yoga, Wandern, Regenerieren. Man kommt schnell zu mehr Energie, und Kraft tankt man am besten mit einfachen Mitteln, die sich auch danach in den Alltag integrieren lassen. Auf dem Programm stehen sanftes Entgiften, Mini-Meditationen, clever Bewegen, GLYX-Küche ... Man lernt, wie man den Stoffwechsel anregt, die Zellen regeneriert, Entspannung und Bewegung in den Alltag bringt. In einem Kochkurs wird gemeinsam geglyxt, abends verwöhnt Sie Küchenchef Alge im Gourmetrestaurant Johannesstübli mit besagtem Glyx Deluxe-Menü, Aktivkohle-Gazpacho, heimischem Biohuhn, Buttermilch-Limettensorbet ... Ein Kurzprogramm mit Sofort-Effekt.

 


 

Marion antwortet

Ist Heumilch die bessere Kuhmilch?

Ilke: Ich habe eine Frage zu Heumilch. Das ist doch Kuhmilch, richtig? Dusselige Frage vielleicht, aber warum ist die besser als Bio-Milch oder Weidemilch? Oder ist generell Hafermilch oder Mandelmilch die bessere Alternative? Ich brauche „Milch“ in meinem Kaffee, möchte aber eben das „bessere“ nutzen. 

Marion: Liebe Ilke, ja, Heumilch ist Kuhmilch. Die Kühe kriegen im Sommer Gräser und Kräuter, im Winter keine Sillage sondern Heu gefüttert. Das macht die Milch gut. Vertragen wir viel besser. Und die Kühe das Heu auch. Freilich gibt's Heumilch auch als Bio-Heumilch. Nur manche Bauern können sich das Biosiegel nicht leisten. Und sind trotzdem lieb zu ihren Kühen und machen Heumilch. Mandelmilch ist vielleicht ein bisschen gesünder. Aber die Antwort auf die Frage: Hafermilch oder Mandelmilch? Wäre diese: Ich würde immer wechseln. Je mehr Abwechslung man in sein Essen bringt, desto gesünder ist es insgesamt.

 


 

Must-have

Die 12 wichtigsten Dinge für den Sommer

1 Fatburner Trampolin Speziell ausgelegt, um Gewicht abzubauen. Das 20-Minuten-Training auf dem fröhlichsten Hometrainer der Welt ist so effektiv wie 30 Minuten joggen (ab 193 EUR). Die beste Anleitung zum Hüpfen: DVD „Das Fatburner-Workout“ (14,99 EUR) und „Fit & schlank mit dem Mini-Trampolin“ (12,99 EUR).

2 Eiweiß-Formel 7 Plus Wer abnehmen will, braucht Eiweiß. Ohne künstliche Aromen, aus Erbseneiweiß, mit niedrigem GLYX und hoher biologischer Wertigkeit. Gibt’s auch vegan (je 39 EUR) und als Pressling Amino4u für unterwegs (49 EUR).

3 Springseil 10 Minuten Seilchenspringen sind so effektiv wie 20 Minuten joggen. Trainiert das Herzkreislaufsystem, formt muskulöse Beine, schult die Koordination und das Körpergefühl. Und ist auch ein super Faszien-Training. Wir haben die Design-Variante mit 4 Kugellager (119 EUR).

4 Smoothie-Mixer Wer morgens einen Smoothie trinkt, legt den Schalter um auf Zufriedenheit und Fettverbrennung für den ganzen Tag (Hochleistungsmixer ab 99 EUR). Dazu: „Fatburner-Smoothies“ mit den besten Rezepten für Turbo-Schlankmacher aus dem Mixer (12,99 EUR).

5 Bittertrunk Für eine ausgewogene Säure-Basenbalance. Beliebt bei Menschen, die ihre Entschlackung und Entgiftung unterstützen möchten (19 EUR).

6 OmegaReset Wirkt positiv auf den Cholesterinspiegel, kurbelt die Fettverbrennung an mit mehrfach ungesättigten Fettsäuren und konjugierter Linolsäure (34 EUR)

7 Love-Tuner Die schnellste Mini-Meditation, bringt Körper und Seele in Einklang. Verlängert die Ausatmung, aktiviert den Parasympathikus, beruhigt die Nerven (65 EUR).

8 Powerleggs Die Kompressions-Powerleggings unterstützen die Fettverbrennung, den Lymphfluss und bekämpfen Cellulite. Die kleine Schwarze gibt's auch als PowerLeggs Body für eine schmale Taille und flachen Bauch (ab 59 EUR).

9 Walkingstyle 10.000 Schritte reichen am Tag, um Übergewicht und Diabetes vorzubeugen, den Blutdruck zu senken, das Herz zu schützen – länger und gesünder zu Leben. Ein Schrittzähler motiviert, auch auf dem Trampolin (30,95 EUR).

10 Spirali Kurbelt im Nu Zucchini-Spaghetti – NoCarb. Passt wunderbar in die Rohkost-Küche (32,90 EUR).

 


 

Dinge, die das Leben leichter machen

 

Sie möchten langfristig gesund, schlank und fit sein?

Bei fidolino bekommen Sie das, was Sie Ihrer besten Freundin empfehlen würden. Gute Dinge, mit denen man gerne lebt, weil man sie gerne gebraucht. Und wir wissen auch: Gesundheitsrezepte müssen einfach sein. Unsere Produkte sind alle von namhaften Herstellern – ausgewählt für Ihre echten Bedürfnisse.

Das Fidolino-Team ist für Sie da und berät Sie gern. Werktags von 9 bis 13 Uhr.

 

Unsere Produkte und Angebote finden Sie unter: www.fidolino.com

 

 

 

MerkenMerken

 
weiterlesen

GLYX-LETTER 157: So schmeckt der Sommer

 

Liebe Glyxler, Hallo, Servus, Grüezi und Grüß Gott!

6. Juli 2017

 

Sommerzeit – das bedeutet Obst und Gemüse in Maxi-Auswahl, frisch, sonnengereift. Daher gibt's in diesem Newsletter viele leckere Sommerrezepte, von der Himbeerporridge-Bowl über Kräuterbutter, luftig-leichte Frühlingsrollen bis zum Wildkräuter-Aprikosen-Salat. Sie lernen, wie man Quinoa selbst keimt, lesen über den Trend Hip Hop-Yoga, die neue Lifestyle-Droge Protonenpumpenhemmer und warum Apfelessig Candida vertreibt.

 

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihre

Marion Grillparzer

 

P.S. Sommer-Auszeit: Im Juli und August wird es jeweils nur einen Glyxletter geben.

 

 

 


 

INHALT

1. Carpe diem Für die Gesundheit reden

2. Coaching Individuell mit Marion

3. Aktuelles & Termine Smart-Aging-Medaille und Dates rund um GLYX

4. Pure Kräuterbutter

5. Trend Foodistisch

6. Gut zu wissen Was darf in den Kühlschrank?

7. xunt Quinoa keimen

8. Vegan Wildkräuter-Aprikosen-Salat

9. Do it yourself Keimglas selber machen

10. Sinnvolles Henris Welt

11. Glyx Bringer Himbeerporridge-Bowl

12. Was Wissen schafft So was von Wildkartoffeln

13. GLYX-lich Sommerrollen für heiße Tage

14. Marion lauscht Neues von den Naturheiltagen

15. Aktiv Hip Hop-Yoga

16. eBooks Jetzt aktuell: Glyx Vegetarisch
17. News Von "Eltern mästen Kinder" bis "Gefährlicher Trend: Ernährungshypochonder"

 

 

 

 


 

Carpe diem

Für die Gesundheit reden

Um glücklich in den Tag hinein zu leben, sollte man tunlichst gesund sein. Und dafür habt ihr mich. Und ich brauch ja auch jemanden. Darum war ich letzte Woche bei einer sensationellen Heilpraktikerin. Die hat Irisdiagnostik gemacht, ins Dunkelfeld meines Blutes geguckt, Mineralien- und Schwermetalle geortet und kinesiologisch ausgetestet, was nicht auf dem Teller liegen sollte. Und heute Morgen war ich zudem noch bei einer darm-, knochen- und bindegewebeversierten Naturheil-Ärztin, um auch hier mal so abchecken, wie es so um meine Gesundheit steht, da liegt mir nämlich schon was dran, die so lange wie möglich zu erhalten. Und nun bin ich bei Thema: Denn diese Ärztin hat 1,5 Stunden lang mit mir geredet. Freilich, das muss ich selber zahlen. Die Kasse zahlt das nicht. Aber das kann man sich schon einmal im Jahr leisten. Und warum soll die Kasse auch für meine besonderen Wünsche zahlen? Gesund bleiben. Sie übernimmt den Krankenfall. Und das tut sie ja auch dann, wenn ich selber dran schuld bin. Mir mit Rauchen die Lunge kaputt mach. Mit Essen einen Diabetes hole. Mit Alkohol den Blutdruck hoch treibe ... Nun das führt jetzt zu weit. Aber ich bin freilich bereit für meine Gesundheit auch selbst aufzukommen. Und bin glücklich, wenn sich dann ein wissender Arzt, der sich nicht nur mit der Schulmedizin beschäftigt 1,5 h lang für 90 Euro um mich kümmert. Mit mir redet. Und mir so viel fürs Leben mitgibt, dass ich sag, hui, da haben jetzt meine Leser auch noch was davon.

Also ich mache alle zwei Jahre meinen Darm-Check. Schau, ob die Schleimhaut noch in Ordnung ist, ob Entzüdungen das Ruder übernehmen, welche Bakterien für ein gutes oder schlechtes Milieu sorgen, ob Candida sich mal wieder angesiedelt hat, weil mein Früchte- und Gummibeeren-Hunger grad mal wieder immens hoch ist, könnte das schon sein. Der futtert nämlich Zucker weg – und macht so Heißhunger auf Süßes. Und dem sollte man Einhalt gebieten. Nur muss man den dann auch aufspüren mit dem Darmcheck. Der ist aber raffiniert. Meine Ärztin aber auch.

Apfelessig. Ich solle bevor ich meinen Darmcheck mache morgens ein Glas Apfelessig trinken. Weil der dafür sorgt, dass der Candida, wenn er denn da ist, nicht an der Schleimhaut andockt sondern frei herum schwimmt, aufspürbar ist. Und ganz nebenbei sorgt der Apfelessig auch dafür, dass es mit dem Carpe diem vom Candida vorbei ist. Ich sag’s ja: Apfelessig. Wie oft hab ich da schon was drüber geschrieben. Und wer hat noch nicht einen guten (bitte keinen Industrie-Essig) daheim stehen? Mehr von diesen tollen Geschichten erzähl ich in den nächsten Newsis.

 


 

Jetzt aktuell: Xunt backen
Schokomuffins aus schwarzen Bohnen. Käsekuchen aus dem Glas. Fruchtriegel mit Superfood, Kokospralinen, home-made Bounty, Energiekugeln, Eiweißbrot, Glyx-Pizza ... Ohne Weizen, ohne Industriezucker. Glutenfrei. Clean. Glyxlich. Ja so manches Rezepte ist sogar vegan. Das ist Xunt-Backen. Glutenunverträgliche werden dieses neue Backbuch lieben. Alle anderen auch. Denn so natürlich wie möglich backen, mit verträglichen Zutaten, ohne Getreide, ohne Industriezucker, bekommt jedem. Natürlich sind xunte Kekse, glyxniedriger Kuchen, eiweißreiches Brot aus Karins Backstube  lecker, so richtig lecker. Das ebook, Xunt backen, von Marion Grillparzer 9,99 Euro.

 


 

Foto: Tina Engel

Coaching

Individuell mit Marion

Das Personal Coaching mit Marion Grillparzer bietet die Basis für ein gesundes, leichtes Leben – für alle, die sich so richtig gesund essen und/oder abnehmen möchten, schlecht schlafen, sich energielos fühlen, ständig in die Heißhungerfalle tappen, oder unter Lebensmittelunverträglichkeiten leiden.
Ausführliche Analyse und zwei Beratungsgespräche für 199 Euro (plus MwSt.).
Das Coaching ist möglich persönlich in München sowie per Telefon und Skype. Hier lesen Sie mehr.

 


 

Aktuelles & Termine

Silbermedaille Smart Aging

Freu: Smart Aging hat die Silbermedaille im Literarischen Wettbewerb erhalten von der Gastronomischen Akademie Deutschlands. Preisverleihung ist im Oktober im Rahmen der Buchmesse.


 

21. Juli: Glyx-Trainer-Ausbildung

Ihr arbeitet bereits als Personal Coach? Oder in einer Arztpraxis oder einem anderen „gesunden“ Beruf, zu dem eine gesund-essen-Beratung gut passt? Von mir gibt es das nötige Handwerkszeug. Ein Baukasten aus 208 pp-Folien für 77 verschiedene individuelle Vorträge. Das nötige Hintergrundwissen, um diese Vorträge schnell zu füllen. Rezepte ohne Ende. Eine Mappe mit ausgearbeiteten Handlings für das One-to-one-Coaching. Einen Werbe-Platz auf meiner Website. Eine gute Marke. Und ein erprobtes, gesundes Konzept. Und natürlich auch ein Ohr für Fragen, die im Laufe der Zeit aufkommen. Ihr erfahrt Wichtiges über Körpergefühl, Bodycompositionmessung, Galileo, Trampolin, Entspannungstechniken und und und. Meine Expertenrunde und ich bringen euch an einem Tag die fünf Beine des Glyx-Konzeptes näher, beantworten Fragen. Nur in ganz kleiner Gruppe. Terminabsprache für das GLYX-Trainer-Coaching per Mail an coaching@mariongrillparzer.de. 490 Euro (plus MwSt.) inklusive Nutzerlizenz.

Die nächste Ausbildung findet am 21. Juli 2017 in München statt.

 

2. September: Smart-Aging & Glyxen

Das erste gemeinsame Seminar mit dem Internisten und Naturheilmediziner Dr. Rolf Rosenfeldt und Marion Grillparzer im  Chiemgau. Alles rund ums gesunde Abnehmen um's lange xunt bleiben. Von Darm bis Kopf, von Detox bis Lovetunen. Von Body-Composition-Messung über Fatburner-Bewegung und Entspannungs-Techniken bis hin zu Kochtricks. Und: Was soll man heute den Arzt im Blut messen lassen, damit man morgen noch gesund und gut drauf ist.  199 Euro (plus MwSt.). Interessenten melden sich bitte unter coaching@mariongrillparzer.de

 


 

pure

Kräuterbutter

Sie ist so lecker. Und passt natürlich auch in eine gesunde, bunte Lebensweise. Und zwar zu Fisch, zu Weiderindersteak, zu Lamm, zu Gemüsescheiben und glyxlichem Brot.


Die Blätter von 1 Bund Basilikum und 30 Gramm andere Kräuter aus dem Beet, Thymian, Oregano, Salbei, Schnittlauch ... was halt gerade da ist. 2 TL feiner Abrieb von einer Bio-Zitrone und 2 EL Zitronensaft, Salz und Pfeffer aus der Mühle 200 g zimmerwarme Butter. Alles in einem Blitzhacker zu einer feinen Masse verarbeiten. In ein hübsches Glas füllen. Und genießen!

 


 

Trend

Foodistisch

Weil Ole Schaumberg und Alex Djordjevic gutes Essen lieben, gründeten sie ein Start-Up für Essens-Abo-Boxen im Netz – und nannten es Foodist. Nun touren sie mit ihrer eigenen Fine Food Market-Reihe für handgefertigte Delikatessen durch Deutschland und wollen die Menschen auch offline für internationale Kulinarik begeistern. 40 bis 50 Manufakturen präsentieren in Düsseldorf, München und Stuttgart jeweils ein Sommerwochenende lang ihre neusten und leckersten Produkte – von Superfoods über Gewürze bis zu Craft Beer und Spirituosen. Es darf probiert, gekauft und mit den Spezialisten und Herstellern diskutiert werden. Termine: foodist.de

 



Gut zu wissen

Was darf in den Kühlschrank?

Jetzt möchte man am liebsten alles in den Kühlschrank tun ... Aber: Basilikum welkt und schmeckt nach allem, was sich sonst noch so im Kühlschrank tummelt. Brot und auch Kuchen trocknet aus. Zwiebeln werden schimmelig, Knoblauch sprießt, Olivenöl kondensiert, Tomaten verlieren Aroma. Äpfel werden weich. Die Kartoffel verzuckert. Zitrusfrüchte rauben nur Platz und verlieren an Aroma, Honig kristallisiert aus, auch Ahornsirup wird fest. Sauer Eingemachtes ist konserviert, braucht keine Kälte, auch offen nicht. Marmeladen dürfen offen in die Kälte einziehen. Kaffee verliert sein Aroma und schmeckt dann nur nach Käse. Bananen kriegen eine braune Schale, bleiben innen unreif. Interessant wird’s bei den Eiern: Ganz frisch, bis 18 Tage sind sie draußen gut aufgehoben. Aber wenn sie einmal im Kühlschrank waren, müssen sie drin bleiben. Weil sonst über das Kondenswasser Keime von der Schale ins innere Wandern.

 


 

In eigener Sache

Hallo Ihr Lieben, ich sitze gerade an einem Buch „Kochen wie vor 100 Jahren“. Habt ihr gesunde Rezepte von der Oma oder Uroma, die über Generationen weiter gegeben wurden? Da würde ich mich total freuen, wenn ich da was krieg von euch: info.grillparzer@snafu.de

 


  

 

xunt

Quinoa keimen

Täglich einen Löffel Selbstgekeimtes bringt Leben in die gute Stube, Gesundheit in den Körper. Bitteschön einfach machen!


Ich hab’ nun mal das Keimen für mich entdeckt. Buchweizen habe ich ja schon in einem der letzten Newsis beschrieben. Jetzt habe ich grad das Andenkorn auf dem Versuchs-Kieker. Quinoa für ein paar Minuten in eine Schüssel geben und mit Wasser bedecken. Ein wenig drin rumrühren, bis sich die Körnchen unten absetzen. Dann das Wasser mit den Saponinen (Seifenstoffe gegen Fressfeinde oder Pilze) abgießen. Körner in ein Sieb geben, gut abspülen. Dann in ein Keimglas füllen. Ein Glas mit Siebdeckel. Und mit der dreifachen Menge Wasser auffüllen. Mit einem Küchentuch für Schatten sorgen. Und vier Stunden oder einfach über Nacht quellen lassen. Dann das Wasser abgießen, und die Quinoa noch mal mit frischem Wasser durchspülen. Umgekehrt an einem lichten Platz (nicht sonnig!) bei 18 bis 20 Grad einen Tag lang keimen lassen. Zweimal durchspülen. Und dann genießen. Einfach so. Im Salat. Im Müsli.
Getreide, Nüsse, Samen, Pseudo-Getreide wie Buchweizen nutzen die Phytinsäure, um Phosphor und Mineralstoffe in ihren Samen zu speichern. Während des Keimvorgangs wird die Phytinsäure abgebaut, das macht die Mineralstoffe für uns dann auch verfügbar.

 


 

Vegan

Wildkräuter-Aprikosen-Salat

Ich hab Wildkräuter-Pflücksalat auf meinem Hochbeet. Den gibt’s aber auch zu kaufen. Und gehört unbedingt in ein gesundes Sommerleben.

 

60 g Wildkräuter-Salat putzen, waschen, trocken schleudern, in eine Schüssel geben, eine Aprikose klein schneiden dazu geben, 1 kleine Zwiebel fein schneiden. 1 EL Weißweinessig mit Salz, Pfeffer, 1 guten Prise Rohrohrzucker verrühren und 2 EL gutes Olivenöl darunter quirlen. Mit Sommerblüten garniert servieren. Dazu passt: ½ Tasse vom gekeimten Quinoa.

 


 

Neu bei Fidolino

Intensiver Schutz vor freien Radikalen

KräuterStimuli: Geballte Kräuterkraft aus kontrolliert biologischem Anbau oder Wildsammlung. Die 18 Kräuter enthalten besonders viele ätherische Öle und ein hohes Spektrum von sekundären Pflanzenstoffen und Spurenelementen. Steigern die Immunabwehr, schützen vor freien Radikalen, stärken die innere Mitte. 84 g-Dose ausreichend für 30 Tage, 34,80 Euro.

OPC Gold: Schützt die Zellen vor oxidativem Stress, reduziert Müdigkeit und Erschöpfung. Vitamin C aus der Acerola-Kirsche stärkt das Immunsystem und unterstützt den Energiestoffwechsel. Pro Kapsel 120 mg oligomere Procyanidine (Traubenkernextrakt OPC). 60 Kapseln für die 1-Monats-Versorgung, 19,95 Euro.

 


   


DIY

Keimglas selber machen

Keimgläser gibt’s natürlich im Internet. Kann man auch selber machen. Weckgläser mit Einkochring kaufen. Und die Scheibe herausnehmen, auf ein Fliegengitter legen und rundherum anzeichen. Ausschneiden. Und statt der Scheibe in den Weckring geben.  Man kann aber auch einen Tüllstoff  4 Zentimeter größer als der Glasdurchmesser ausschneiden und mit einem Gummi auf dem Glas befestigen.

 


 

Anzeige

Das ideale Sommer-Geschenk!

Carb 100 + OmegaReset

Intelligent, einfach, gesund und mit Genuss der Kohlenhydrat-Falle entkommen, die Darmflora auf schlank programmieren und das Gehirn auf »zufrieden« polen: mit "Cleverer als NoCarb – die Carb-100-Formel". 12,99 Euro über Fidolino.

Ideale Ergänzung: OmegaReset. Zur Optimierung von Gewicht & Figur. Mit Omega 3-Fettsäuren, reinem CLA aus veganer Quelle, Vitamin E und Strandkiefer-Nussextrakt. Enthält die komplette Vitamin-E-Familie und schützt die Zellen vor oxidativem Stress. 34,00 Euro über Fidolino.

 


 

Sinn-volles

Henris Welt

Sein ganzes Leben auf Sinn-Suche lebte Michael Bauer als Benediktiner-Mönch und mit Zen-Buddhisten. Er beschenkt uns aus stilvoller Feder mit “Sinn-vollem”.

 

Vor ein paar Wochen kam Henri. In diese Welt. Viel früher als allgemein erwartet. Henri war ungeduldig und wollte nicht länger warten. Auf das Leben da draußen. Draußen, außerhalb von Mamas Bauch. Mal nachschauen, wie es da so ausschaut. Wer aller auf ihn wartet. Wie die Typen dort so drauf sind und wie sich Auf-der-Welt-Sein anfühlt. Das Gestreichelt-Werden. Das Lieb-Haben. Und die übrigen Schnullereien. Natürlich Mama und Papa auch kurz mal abchecken. Alles paletti! Papa ist übrigens mein Bruder Markus. Martina seine Mami. Henri ist gespannt, wie der Hase so läuft. Deshalb wagt er den für alle überraschenden Kopfüber-Sprung ins nackte Leben. Henri ist ein mutiger Bursche. Der hat wahrlich Mumm in seinen XS-Pampers. Frage nicht. Seit seinem ersten Atemzug. Da kannst du dir ein Stückchen abschneiden. Henri hat keine Angst vor dem Leben. Er ist neugierig darauf und hungrig danach. Wie viele können das von sich behaupten? Tatendrang statt DATENdrang und sinnloses AppHängen. Henri ist kein Abwarter, daher sein Frühstart.

 

> Weiterlesen

 


 

GLYX-Bringer

Himbeerporridge-Bowl

Ursprünglich kommt Porridge (engl. für Haferbrei) aus Schottland und wurde dort vor allem von Arbeiterfamilien zum Frühstück gegessen, aber auch mittags und abends. Inzwischen ein Trend auf den Ernährungsblogs, gilt Porridge als das neue Risotto. Hier kommt eine leckere Sommer-Variante mit Himbeeren.

 

Für 2 Personen
0,4 l Nuss- oder Mandelmilch | 60 g Flocken (Hafer, Reis, Buchweizen) | 20 g Erdmandeln, gemahlen | 200 g Himbeeren | 50 g Johannisbeeren | 1 TL Kakao-Nibs | 1 TL Kokosraspeln

 

> zum Rezept

 

 

Was Wissen schafft

So was von Wildkartoffeln

Vor mehr als 10 000 Jahren schon stand die Wildkartoffel auf dem Speiseplan der indianischen Ureinwohner im Norden Amerikas. Forscher entdeckten Stärkereste der damals noch sehr nahrhaften Knolle auf Mahlwerkzeugen, die in Utah ausgegraben wurden. Die protein- und mineralreiche Wildkartoffel Solanum jamessii wurde im gesamten Südwesten der USA seit prähistorischen Zeiten von den Apachen, Navajo und Hopi und den Paiute kultiviert. Die getrocknete bittere Knolle wurde oft zu Kartoffelmehl gemahlen und wegen der bitteren Glycoalkaloiden mit Tonerden gemischt.
Auch heut würde ich mal dazu tendieren, die alten Sorten zu probieren. Ruhig im Bioladen nachfragen. Die gibt’s gelb und lila und fest und ziemlich lecker. Mit einem niedrigeren Glyx als die stärkereichen Agrarindustrie-Kartoffeln.
Übrigens: Wenn man die Kartoffel abkühlen lässt und dann noch mal erhitz, verwandelt sich ein Teil der Stärke in Leim – und der Glyx der Kartoffel sinkt.

 


 

 

Sommer-Spezi

Water-Infusor

Er pimpt Leitungswasser mit Früchten, Gemüse und Kräutern auf. Dafür den Früchteeinsatz mit allem befüllen, was die Natur gerade hergibt: frische Beeren, Melonen- und Pfirsichstücke, Zitronen, Gurkenscheiben, Basilikum ... Den Behälter mit frischem (Leitungs-) Wasser befüllen und fertig ist der aromatisierte Erfrischungsmix – ohne Kalorien und chemische Zusätze. 9,95 EUR über Fidolino.

 

 


Foto: Jérôme Rommé

GLYX-lich

Sommerrollen für heiße Tage

Schnell gerollt, knackig frisch, taugen die luftig-leichten Frühlingsrollen als Mahlzeit oder Snack für zwischendurch.

 

Zutaten für 8 Stück:

8 Blatt Reispapier | 100 g Reis Natur | 1 Avocado | 2 kleine Salat-Gurken | 1 Frühlingszwiebel | einige Minze- und Korianderblätter | einige Sprossen | 2 EL Sesam |
etwas Zitronensaft | Salz, Pfeffer | wahlweise 100 g Shrimps oder Schafskäse | 8 Salatblätter (Eisberg oder Eichblatt) | Nuoc Mam Soße (vietnamesische Fischsauce)
 

> zum Rezept

 


 

Marion lauscht

Neues von den Naturheiltagen

Glyx-Trainerin Carmen Ruck war am Wochenende auf den Naturheiltagen in Bayern. Hier ein paar interessante News, die sie aufgeschnappt hat und mir berichtete, die wir in den nächsten Newslettern mit Sicherheit auch mal vertiefen werden. Hier von mir zusammengefasst – und kommentiert:


Die dritthäufigste Todesursache? Die Nebenwirkungen von Medikamenten. Nicht zu glauben, oder? Und niemand schreit auf.
Protonenpumpenhemmer (Magensäureblocker) gegen Sodbrennen gelten als Lifestyle-Droge. Schlucken 13 Millionen. Finde ich schrecklich. Die haben Nebenwirkungen! Knochen entkalken. Blutgefäße altern schneller, was dem Herz nicht gut tut, Camylobakter-Infektionen nehmen zu, weil Magensäure ja auch gegen Bakterien hilft. Und der Darm kriegt Löcher. Und das macht so richtig krank! Da empfiehlt die Carmen dann schon gerne das Buch die „Säure des Lebens“ von Uwe Karstädt. Und und und ...
Weiter im Text: Viele Frauen leiden (immer jünger) unter Inkontinenz, haben sich damit arrangiert. Wieso das nur? Die Lebensqualität leidet! Und man kann wirklich was tun. Außer Einlagen kaufen. Beckenboden. Beckenboden. Beckenboden. Galileo zum Beispiel.
Mädels mit 14/15 nehmen die Pille ohne Pause, wg. Haut. Hilft nix. Nur dann kommt noch die Verhütung dazu. Dann sind 10, 15 Jahre rum und sie kommen verzweifelt in Carmens Kinderwunschsprechstunde. Kein Mann würde mit den Nebenwirkungen die Pille schlucken ... Heute gibt’s bereits Ausleitungstherapien, weil die Hormone wirken und wirken und wirken. Carmen rät in ihrer Praxis übrigens zu alternativen Verhütungsmethoden – und empfiehlt schon seit Jahren den Menstrationsbecher „Lunette“ aus Finnland, der übrigens gerade als „New & Trendy“ durch die Presse zieht. Danke Carmen, für Deine Berichte.

 


Foto: Natalia Zieleniecki

Aktiv

Hip Hop-Yoga

Man kombiniere Yogaübungen mit Hitze, Dunkelheit, lauter Hip Hop Musik – und heraus kommt Hip Hop-Yoga. Das neue Trend-Workout aus New York bringt Stars wie Kendall Jenner und Hailey Baldwin schon länger zum Schwitzen. Und findet jetzt auch hierzulande immer mehr Fans. Die Yoga-Übungen werden sehr schnell hintereinander ausgeführt, die Hip Hop-Musik motiviert und hilft den Teilnehmern in den richtigen Trainings-Fluss zu kommen. In 90 Minuten verbrennt man nicht nur ordentlich Fett, man kräftigt die Muskeln, dehnt, übt Balance sowie achtsames Ein- und Ausatmen. Zum Schluss gibt’s einen Entspannungsteil wie in anderen Yogastunden auch. Hip Hop-Yoga wird im Y7 in Hollywood angeboten oder im motionsberlin.de

 


ebooks

Die meisten unserer eBooks gibt's ab sofort in der Kindle-Version oder im epub-Format. Praktisch nicht nur in der Küche ...

 

Jetzt aktuell
> GLYX-Konserven Glück auf Vorrat: 80 Rezepte Landlust pur – von Bärlauch-Pesto über Brombeer-Essig bis Schoko-Bohnen. 9,49 Euro.


Weitere eBooks:
> Kunterbunte Sommerkuchen  > GLYX Vegetarisch  > Weizen- & Zuckerfasten  > GLYX-Backen  > Magische Kohlsuppe  > Schnell drei echte Kilo weg (auch in Englisch: > Shed Three Real Kilos Fast> GLYX-Plätzchen


 

News

Eltern mästen Kinder

Der Zuckergehalt in Lebensmitteln wird von vielen Eltern drastisch unterschätzt. Das zeigt auch: Befragt nach dem Zucker, lagen 92 Prozent der Eltern falsch. Weil Eltern den Zuckergehalt von Fruchtjoghurts unterschätzen, steigt der Body-Maß-Index (BMI) ihrer Kinder und damit das Risiko für Übergewicht, so eine Untersuchung des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung und der Universität Mannheim. Durchschnittlich gehen Eltern davon aus, dass in einem üblichen 250-Gramm-Becher Fruchtjoghurt vier Zuckerwürfel stecken – tatsächlich sind es elf. In Deutschland seien 18 Prozent der Elf- bis Siebzehnjährigen übergewichtig oder gar fettleibig, so die Forscher.

 

Schokolade mit Mineralöl belastet

Öko-Test testet 40 Schokotafeln. Und findet heraus: Nur an einer von 40 Tafeln war nichts zu beanstanden. Schokolade ist fast immer mit Mineralöl belastet, berichtet "Öko-Test". Schuld sind meistens die Verpackungen. Recycletes Altpapier. Pappe. Besonders trockene Lebensmittel wie Mehl, Gries, Reis, Semmelbrösel oder Frühstücksflocken nehmen mitunter auch Mineralöle aus der Verpackung auf. Nun: Glyxler kaufen unverpackt. Machen die Schokolade selbst. Quelle: Spiegel

 

Diabetes früh aufdecken

Übergewicht, ein hoher Body-Mass-Index (BMI), erhöht das Risiko an Herzkreislauf-Leiden zu erkranken. Immens! Britische Forscher werteten nun 16 Studien aus den USA und Europa mit über 120.000 Teilnehmern aus. Die Ergebnisse wurden im Fachmagazin "Lancet Public Health" veröffentlicht. Das Risiko verdoppelt sich bei einem BMI von 25  bis 30. Dann steigt es auf das fünffache an. Und über 40 verfünfzehnfacht sich das Risiko. Schon bei einer Adipositas Grad I (ab 30 BMI) steigt das Risiko für das Auftreten eines Typ-2-Diabetes, einer koronaren Herzerkrankung sowie eines Schlaganfalls deutlich an. Wichtig: Diabetes früh entdecken, Gefäße schützen. Das rettet Leben.

 

Gefährlicher Trend: Ernährungshypochonder

Es gibt einen rapiden Anstieg von gefühlten Lebensmittelallergien und Unverträglichkeiten“, sagt Jana Rückert-John, Professorin für „Soziologie des Essens“ an der Hochschule Fulda. Nüsse, Äpfel, Meeresfrüchte oder Sellerie gehören zwar zu den häufigsten Lebensmittel-Allergien, statistisch sind aber nur zwei bis drei Prozent der Erwachsenen betroffen (Heuschnupfen 16 Prozent). Noch deutlich geringer seien die Werte bei Gluten-Unverträglichkeit, 0,9 Prozent der Deutschen leiden laut Berliner Charité an einer Zöliakie. Wer ohne ärztliche Diagnose bestimmte Lebensmittel meidet, gilt als Ernährungshypochonder.

Ich bin übrigens auch einer! Weil ich Gluten nicht vertrage und sofort Entzündungen in Sehnen und Gelenken krieg. Aber keine Zöliakie habe. Bitte hört auf euren Körper. Und nicht auf solche Meldungen! Nur selten diagnostizieren Ärzte Unverträglichkeiten. Die wenigsten haben eine Ahnung davon. Aber übertreiben muss man auch nicht. Eine Unverträglichkeit liegt nur vor, wenn man zu einem Messwert (z.B. IGE) auch ein Symptom hat. Und da liegt leider auch eine Gefahr zum Hypochonder zu werden.

 

 

       

 

Sterne-Spezial für Glyx-Leser

Mit Energie in den Sommer

Zur Glyx-Deluxe-Woche im 4-Sterneambiente gehört das „Grillparzer-Reset-Programm“ – Glyxen, Detoxen, Yoga, Wandern, Regenerieren. Man kommt schnell zu mehr Energie, und Kraft tankt man am besten mit einfachen Mitteln, die sich auch danach in den Alltag integrieren lassen. Auf dem Programm stehen sanftes Entgiften, Mini-Meditationen, clever Bewegen, GLYX-Küche ... Man lernt, wie man den Stoffwechsel anregt, die Zellen regeneriert, Entspannung und Bewegung in den Alltag bringt. In einem Kochkurs wird gemeinsam geglyxt, abends verwöhnt Sie Küchenchef Alge im Gourmetrestaurant Johannesstübli mit besagtem Glyx Deluxe-Menü, Aktivkohle-Gazpacho, heimischem Biohuhn, Buttermilch-Limettensorbet ... Ein Kurzprogramm mit Sofort-Effekt.

 


 

Must-have

Die 12 wichtigsten Dinge für den Sommer

1 Fatburner Trampolin Speziell ausgelegt, um Gewicht abzubauen. Das 20-Minuten-Training auf dem fröhlichsten Hometrainer der Welt ist so effektiv wie 30 Minuten joggen (ab 193 EUR). Die beste Anleitung zum Hüpfen: DVD „Das Fatburner-Workout“ (14,99 EUR) und „Fit & schlank mit dem Mini-Trampolin“ (12,99 EUR).

2 Eiweiß-Formel 7 Plus Wer abnehmen will, braucht Eiweiß. Ohne künstliche Aromen, aus Erbseneiweiß, mit niedrigem GLYX und hoher biologischer Wertigkeit. Gibt’s auch vegan (je 39 EUR) und als Pressling Amino4u für unterwegs (49 EUR).

3 Springseil 10 Minuten Seilchenspringen sind so effektiv wie 20 Minuten joggen. Trainiert das Herzkreislaufsystem, formt muskulöse Beine, schult die Koordination und das Körpergefühl. Und ist auch ein super Faszien-Training. Wir haben die Design-Variante mit 4 Kugellager (119 EUR).

4 Smoothie-Mixer Wer morgens einen Smoothie trinkt, legt den Schalter um auf Zufriedenheit und Fettverbrennung für den ganzen Tag (Hochleistungsmixer ab 99 EUR). Dazu: „Fatburner-Smoothies“ mit den besten Rezepten für Turbo-Schlankmacher aus dem Mixer (12,99 EUR).

5 Bittertrunk Für eine ausgewogene Säure-Basenbalance. Beliebt bei Menschen, die ihre Entschlackung und Entgiftung unterstützen möchten (19 EUR).

6 OmegaReset Wirkt positiv auf den Cholesterinspiegel, kurbelt die Fettverbrennung an mit mehrfach ungesättigten Fettsäuren und konjugierter Linolsäure (34 EUR)

7 Love-Tuner Die schnellste Mini-Meditation, bringt Körper und Seele in Einklang. Verlängert die Ausatmung, aktiviert den Parasympathikus, beruhigt die Nerven (65 EUR).

8 Powerleggs Die Kompressions-Powerleggings unterstützen die Fettverbrennung, den Lymphfluss und bekämpfen Cellulite. Die kleine Schwarze gibt's auch als PowerLeggs Body für eine schmale Taille und flachen Bauch (ab 59 EUR).

9 Walkingstyle 10.000 Schritte reichen am Tag, um Übergewicht und Diabetes vorzubeugen, den Blutdruck zu senken, das Herz zu schützen – länger und gesünder zu Leben. Ein Schrittzähler motiviert, auch auf dem Trampolin (30,95 EUR).

10 Spirali Kurbelt im Nu Zucchini-Spaghetti – NoCarb. Passt wunderbar in die Rohkost-Küche (32,90 EUR).

 


 

Dinge, die das Leben leichter machen

 

Sie möchten langfristig gesund, schlank und fit sein?

Bei fidolino bekommen Sie das, was Sie Ihrer besten Freundin empfehlen würden. Gute Dinge, mit denen man gerne lebt, weil man sie gerne gebraucht. Und wir wissen auch: Gesundheitsrezepte müssen einfach sein. Unsere Produkte sind alle von namhaften Herstellern – ausgewählt für Ihre echten Bedürfnisse.

Das Fidolino-Team ist für Sie da und berät Sie gern. Werktags von 9 bis 13 Uhr.

 

Unsere Produkte und Angebote finden Sie unter: www.fidolino.com

 

 

 

MerkenMerken

 
weiterlesen
 
 

                  

 

 

Alle 14 Tage gibt’s den kostenlosen Newsletter mit Tipps, Tricks, leckeren Rezepten und tollen Abnehmtipps. 

Schnuppern Sie rein! 

hier anmelden >

  • Start

  • Bücher & Co

  • Glyx-Letter-Archiv

  •  
 
 

Simple GLYX – die gesunde, nachhaltige, ganzheitliche Diät von Marion Grillparzer. Xunt leben & glyxen!

Die GLYX-Diät - Xunt - Gesunde Ernährung - Abnehmen

 

 
 

Cookies erleichtern die Bedienung und sind für die volle Funktionalität dieser Website notwendig. Information

ja  nein  OK     
0 0 0 0
{{loginstatus}}
vollbild 500
 
 
nach oben
leer-t1-10000

x

---

+++

x