atimedia

Die GLYX-Diät - Xunt, gesunde Ernährung, Abnehmen - mit Marion Grillparzer

1-t1-3
 
   
Menü
 
 
3-t1-3
 
   
 
 

 

 

 

 

 

Geheimnis Körperwahrnehmung

 

Über den Körper denken, fühlen, handeln wir. Wir können uns unsere Gefühle machen. Wir können uns Energie machen. Wir können uns Fröhlichkeit machen, Glück, Traurigkeit ... Der Körper ist wie ein Koffer voller Überraschungen – für unsere Reise namens Leben, haben wir alles dabei.

Ich nenne unseren fünften Sinn „Körperwahrnehmung“. Unser Tastsinn sitzt nämlich nicht nur in der Haut, sondern auch überall in unserem Körperinneren, in den Gelenken, in jedem Muskel, im Gleichgewichtssinn ... Mit ihm fühlen wir. Der ganze Körper. Jede Zelle fühlt mit. Es ist der Sinn, der uns glücklich macht, der uns zeigt, wer wir wirklich sind, der das Gehirn wachsen und Stress schrumpfen lässt, der Energie fühlt und Heilung an jede Körperzelle vermittelt. Der uns flexibel und stressfest machen kann. Und der auch ganz nebenbei einen schlanken Körper formt, weil keine dicke Haut mehr im Weg ist.

 

Kleine Körper-Expedition: FEEL GOOD

Hier können Sie – wenn Sie wollen – schon mal vorfühlen: Nehmen Sie Ihre Hände vor den Körper und drücken Sie die Luft von oben nach unten. Circa zehnmal hintereinander. Und sagen Sie laut und deutlich: »Ich bin gut drauf.« Spüren Sie ein wenig in sich hinein. Was fühlen Sie? Und nun machen Sie das Gleiche von unten nach oben, so als ob Sie Ihrem Gesicht Luft zufächeln wollten. Und sagen Sie noch mal: »Ich bin gut drauf.« Merken Sie einen Unterschied? Wenn nicht, dann machen Sie die Übung immer mal wieder. Aufwärtsbewegungen machen leicht und glücklich! Das Körpergefühl wacht schon wieder auf.

 

Wir spüren Intuition & Energie

Körperwahrnehmung ist also nicht nur das, was die Haut wahrnimmt, sondern das was der ganze Körper fühlt. Nicht nur das Streicheln, das Ertasten, sondern auch das, was der Körper auf feinstofflicher Ebene erfährt. Wenn jemand den Raum betritt. Uns etwas unerklärliches die Haare zu Berge stellt. Man intuitiv fühlt: Das ist jetzt nicht so gut .... Körperwahrnehmung umfasst die Veränderung der Moleküle, der Nervenbotenstoffe und Hormone – und natürlich auch die energetischen Prozesse.

In unserem Körper, in unseren Zellen ist all das gespeichert, was wir im Laufe unseres Lebens schultern. Dort sind auch all unsere Ur-Erfahrungen gespeichert. Wie ein Tier Instinkte hat, die über Jahrtausende weiter gegeben werden, wurzelt auch in unserem Körper uraltes Wissen, Bilder, über Vertrauen, Heilkraft, Willen, Mut, Liebe, Kraft ... Manchmal zeigen sie sich uns in unseren Träumen. Wie kommen wir an diese Bilder und die mit ihnen verbundenen Kräfte? Über Meditation. Über Bewegung. Über den Körper. Nicht über den Verstand.

 

Der Körper ist der beste Ratgeber

Wir alle wissen: Denken hilft zwar, nützt aber meist eher nix ☺. Denn unser Kopf gibt uns selten guten Rat. Müde! Keine Zeit, trink ‚nen Expresso! sagt der Kopf. Einsam! Im TV läuft „Best Friends“, sagt der Kopf. Hunger! Pizza, sagt der Kopf.
Der Körper würde sich hinlegen. Er würde sich eine Umarmung suchen – und er würde eine Schüssel Quark mit Früchten essen. Und dann würde es uns echt gut gehen. Unser Körper ist nämlich der beste Ratgeber, den wir haben. Wir müssen nur lernen, ihn wieder wahrzunehmen. Wenn wir ihn wahrnehmen, dann kommen wir auch an unsere Urkräfte. Aber zunächst kommen wir viel leichter und angenehmer durchs ganz normale Leben.

 

Ein wenig Spürsinn schulen

> Hunger? Wissen Sie eigentlich noch, wie der sich anfühlt? Haben viele vergessen, weil wir alle nach geregelten Zeiten essen. Uns sogar diese Flexibilität fehlt, dann zu essen, wenn wir Energie brauchen. Probieren Sie doch einfach Mal, eine Mahlzeit auszulassen, drauf warten, wann der Hunger sich freiwillig meldet – und mit Lust auf was?
> Müdigkeit. Decken wir mit Kaffee zu. Statt uns kurz mal hinzulegen und mit einem Tiefenkurzschlaf oder einer kleinen Meditation die Batterien wieder zu füllen. Das wäre der Weg, den der Körper nehmen würde. Und den sollten Sie einfach auch verfolgen.

> Stress? Halten wir aus. Halten den Atem an. Spannen die Muskeln an. Was würde der Körper tun? Sich sofort bewegen. Sich locker davon machen. Tief und regelmäßig atmend, den Stresshormonpegel senken. Spüren Sie immer wieder in sich hinein: Hat mich der Stress gerade im Griff? Und dann schütteln Sie ihn ab. Lockern jedes Körperteil. Wirklich. Tun Sie das mal.

 

Stress dämpft die Körperwahrnehmung

Wut, Angst, Ärger, Neid, Zorn, diese Gefühle fallen alle unter Stress. Und Stress macht in einem System das schwächste Glied am stärksten nieder. Beim einen verspannt er den Nacken bis er weh tut, dem anderen schlägt er auf den Magen, den dritten macht Stress dick ... Und häufig ist es so, dass diese Menschen sich auch gleich eine dicke Haut zulegen – und den Körper nicht mehr richtig wahrnehmen.
Anhaltender Stress reduziert unsere Wahrnehmung, oft ganz, ganz stark. Denn Stress heißt ja Druck, den wir aushalten müssen, wir zwingen uns etwas durchzuhalten, den anstrengenden Job, die nörgelnden Kinder, den fremdgehenden Partner, die zu pflegende Mutter .... was uns eigentlich zu viel ist, uns überfordert. Würden wir in diesem Moment in uns reinfühlen, uns wahrnehmen, uns spüren, dann würden wir ganz natürlich sagen: „Halt!“ Bis hierhin, nicht weiter. Wir halten den Stress also nur aus, indem wir die Wahrnehmung runter schrauben. Und das ist fatal. Wie wollen wir einen Körper, den wir nicht wahr nehmen lieben? Und die Liebe zum eigenen Körper ist die Grundvoraussetzung für Selbst-bewusst-sein, für ein stressfreies Leben, ein schlankes Leben, ein zufriedenes Leben. Darum schult der Yogix auch Ihre Körperwahrnehmung.

     

 

 

Alle 14 Tage gibt’s den kostenlosen Newsletter mit Tipps, Tricks, leckeren Rezepten und tollen Abnehmtipps. 

Schnuppern Sie rein! 

hier anmelden >

  • Start

  • Glyxen

  • Körper wahrnehmen

  •  
 
 

Simple GLYX – die gesunde, nachhaltige, ganzheitliche Diät von Marion Grillparzer. Xunt leben & glyxen!

Die GLYX-Diät - Xunt - Gesunde Ernährung - Abnehmen

 

 
 

Cookies erleichtern die Bedienung und sind für die volle Funktionalität dieser Website notwendig. Information

ja  nein  OK     
0 0 0 0
{{loginstatus}}
vollbild 500
 
 
nach oben
leer-t1-10000

x

---

+++

x